Der ultimative Leitfaden für Copenhagen

Willkommen in Kopenhagen!

Sie weiß, dass sie Stil hat und erfrischend wirkt, und dabei bleibt sie ganz entspannt. Kopenhagen ist wie diese coolen Großmütter, die man im Kino sieht. Du kennst sie – es ist ihr egal, was andere über sie denken – sie ist direkt und doch gemütlich (Stichwort „Hygge“)! Die coole große Schwester in Skandinavien ist eine der gastfreundlichsten Städte der Welt.

An Kopenhagen wirst du zwei Dinge bemerken. Wasser und Gebäude! Um dich herum der Hafen und die Kanäle, und wenn du hoch schaust, spannende alte und neue Architektur. Eine 1167 gegründete Stadt, in der die berühmtesten Gebäude im 17. und 18. Jahrhundert gebaut wurden. Reise durch die Jahrhunderte…. vorzugsweise mit einem dänischen Hot Dog in der Hand!

Inhaltsverzeichnis
View all
Holen Sie sich diesen Leitfaden als PDF! Fanden Sie diesen Leitfaden zu einem Juwel? Laden Sie es herunter und bringen Sie es auf Ihrer Reise mit!




    1

    Kopenhagens Stadtteile

    Das Stadtzentrum von Kopenhagen ist sehr kompakt und leicht zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu erkunden. Und wenn du bereit für mehr bist, ist es an der Zeit, die aufregenden und einzigartigen Viertel der dänischen Hauptstadt zu erkunden. Alle sind durch das effiziente Metrosystem, Busse oder Wasserbusse perfekt miteinander verbunden.

    Innenstadt

    Indre By ist das Herzstück von Kopenhagen. Vom Hauptbahnhof aus kannst du direkt die romantischen und aufregenden Tivoli-Gärten, einen der ältesten Freizeitparks der Welt, besuchen. Magst du Türme? Wer tut das nicht?! Der nahegelegene Rathausturm erinnert dich vielleicht an einen berühmten Turm in London. Als nächstes bietet dir der Runde Turm einen fantastischen Blick auf die Stadt, von dem aus du auch das Schloss Christiansborg sehen kannst, in dem sich das Parlament befindet und das, … ja… auch einen Turm hat! Dieser „gewinnt“, denn er ist der höchste der Stadt!

    Es geht weiter auf der Strøget, der Haupteinkaufsstraße, und einer der längsten Fußgängerzonen der Welt, um zum Kongens Nytorv und Nyhavn zu gelangen. Mache einen Spaziergang rund um das Königliche Schauspielhaus, genießen den Blick auf den Innenhafen und die Königliche Oper, bevor du beim Anblick des Schlosses Amalienborg und der Marmorkirche aus dem Staunen nicht mehr herauskommst.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    Vesterbro & meatpacking district

    Willkommen im unkonventionellen Teil von Kopenhagen. In der Nähe des Hauptbahnhofs pulsiert Vesterbro mit bunten Tattoo-Shops sowie Kunst- und Vintage-Läden. Im ehemaligen Schlachterviertel Kødbyen trifft man auf die Einheimischen. Ähnlich wie im Meatpacking District in New York findest du hier eine Reihe von Bars, Ausstellungen und Restaurants. Auch für Vegetarier geeignet!

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    Nørrebro

    Dieser rebellische Bezirk hat sich in den letzten Jahren zu einer der angesagtesten Viertel von Kopenhagen entwickelt. Wenn du Einheimische gegenüber Reisenden bevorzugst, dann laufe einfach über die Dronning Louises Brücke und erlebe, wie sich die Atmosphäre verändert. Kleinbrauereien, Cafés und Restaurants – immer wieder tauchen neue auf. Besuche Straßen wie die Blågardsgade, die Jægersborggade und die Gegend um den Sankt Hans Torv und entdecke Restaurants, Cafés und Geschäfte. Es darf auch etwas ruhiger sein? Der Assistenzfriedhof ist ein wahres grünes Juwel! Dann wäre da noch Superkilen, bestehend aus drei markanten Bereichen – dem modern urbanen Roten Platz, dem klassischen Platz Schwarzer Markt und dem Grünen Park.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    Christianshavn

    Christianshavn ist ein oft übersehener Teil Kopenhagens, der es jedoch verdient, erkundet zu werden! Du mußt einfach nur am beliebten Nyhavn entlanggehen und die Brücke Inderhavnsbroen überqueren. Seine berühmteste Sehenswürdigkeit ist die Freistadt Christiania – eine Stadt innerhalb der Stadt – in der man sich bei einem Besuch außerhalb der Europäischen Union befindet. Christianshavn ist eine Mini-Version von Amsterdam, und die charakteristischen Häuser und Kanäle sowie die riesige Erlöserkirche sind absolut sehenswert. Ein Besuch im Færgecafé oder im Café Parterre lohnt sich.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    Christiania

    Die legendäre Hippie-Gemeinde Christiania ist heute eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Kopenhagen. Auf dem alten Militärgelände leben rund 850 Menschen, seit 2012 ist Christiania offiziell im Besitz der Bewohner. Es ist ein enorm kreativer Ort, der durch Straßenkunst, Häuser aus recycelten Materialien und Kunsthandwerkstätten geprägt ist. Grün und autofrei, wurde diese Gegend zu einem Traumziel für viele unkonventionelle Künstler und Musiker, warum man hier auch das eine oder andere Musikevent erleben kann.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    Østerbro

    Die Creme de la Creme der Hauptstadt. Schickes Kopenhagen! Nun, diesen Ruf hat der Stadtteil zumindest. Seine Grünflächen und der Strand machen ihn traditionell zu einem Ort der Freizeit für diejenigen, die das nötige Kleingeld haben. Falls du mit deiner Kreditkarte spazieren gehen möchtest, könnten die meist designorientierten Geschäfte und ausgefallenen Cafés von Interesse sein. Hier sitzt auch die kleine Meerjungfrau auf ihrem Stein, und in der Nähe befindet sich das beeindruckende Kastellgelände.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    Frederiksberg

    Wenn du den Film Notting Hill gesehen hast, oder wenn du schon mal in dieser Gegend in London warst, wird dir Frederiksberg bekannt vorkommen. Luxuriöse Wohnhäuser gemischt mit Grün – dies ist seit vielen Jahren vor allem ein Stadtteil, in dem die älteren und etablierten Kopenhagener leben. Ein Besuch lohnt sich, denn abwechslungsreiche Shoppingmöglichkeiten, frische Luft in den Frederiksberger Gärten und der Værnedamsvej, eine Straße mit französischer Atmosphäre, warten auf dich. Ein Teil des Stadtteils verwandelt sich nun in ein neues, aber dennoch historisches Viertel, die Carlsberg City. Als ehemalige Heimat der weltberühmten Carlsberg-Brauerei wird sie bis zum Jahr 2024 vollständig ausgebaut sein. Besonderer Tipp: Die Zisternen sind ein Ausstellungsort, den man sonst nirgendwo auf der Welt findet. Der alte unterirdische Wasserspeicher bietet einen spektakulären Rahmen für Kunstausstellungen und Veranstaltungen.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    Refshaleøn

    Refhaleøen ist der neue Hipster Hotspot in Kopenhagen. Ein kreativer Schmelztiegel für Start-ups, Werkstätten und Restaurants, die die gigantischen Lagerhallen des ehemaligen Industriegebiets dominieren. Hier findest du auch Reffen, Kopenhagens berühmten Street Food Markt – ausgediente Schiffscontainer werden zu einer Schatzkammer für Speisen aus der ganzen Welt. Das Gebiet, dessen Name aufgrund seiner Form Fuchsschwanzinsel bedeutet, ist die Heimat von zwei großen Sommerfestivals: Copenhell ist ein Muss für Heavy Metal-Fans, und Distortion ist das Richtige für dich, wenn du auf elektronische Musik stehst. Nur 15 Minuten mit dem Fahrrad von Nyhavn entfernt oder mit dem Wasserbus erreichbar.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    2

    Kopenhagen An- und Abreise

    Von wo auch immer du kommst und wie auch anreist, wir zeigen dir, wie du schnellstmöglich mit der Erkundung der Stadt beginnen kannst:

    Mit dem Zug

    Wenn du am Kopenhagener Hauptbahnhof ankommst, kannst du deine Reise mit öffentlichen Verkehrsmitteln (siehe DOT) per Zug, Metro – M3, oder Bus fortsetzen. Wenn du am Bahnhof Nørreport ankommst, kannst du mit dem Zug, der Metro – M1 oder M2 oder mit dem Bus weiterreisen.

    Weiterlesen

    Airports

    Der Flughafen Kastrup ist einer der zentralsten Flughäfen Skandinaviens. Um ins Stadtzentrum von Kopenhagen zu gelangen, hat man viele Möglichkeiten zur Auswahl. Die Metrolinie M2 fährt vom Flughafen aus in Richtung Stadt. Stationen im Innenstadtbereich sind Christianshavn, Kongens Nytorv und Nørreport. Von Terminal 3 aus kannst du mit dem Zug direkt zum Kopenhagener Hauptbahnhof fahren. Der Zug fährt alle 10 Minuten, so dass du das Zentrum von Kopenhagen in nur 13 Minuten erreichst. Mit dem Bus 5A kannst du direkt zum Kopenhagener Hauptbahnhof, Rathausplatz oder Nørreport Station fahren. Die Fahrzeit zum Hauptbahnhof in Kopenhagen beträgt ca. 35 Minuten. Tickets für die Fahrten mit der Metro, dem Zug oder dem Bus können im Terminal 3 gekauft werden, und Taxis befinden sich vor jedem Terminal.

    Weiterlesen

    Langeliniekaj and Færgeterminal Søndre Frihavn

    Du kannst den Bus 26 (Richtung Valby Ålholm Plads) ins Stadtzentrum nehmen. Aber du kannst auch laufen, denn zum berühmten Nyhavn sind es nur 30 Minuten zu Fuß, und auf dem Weg dorthin kannst du bereits berühmte Sehenswürdigkeiten wie die Kleine Meerjungfrau, das Kastell, den Gefion-Brunnen, das Schloss Amalienborg und die Oper sehen.

    Weiterlesen

    Oceankaj

    Du kannst den Bus 27 bis Østerport Station nehmen und hier umsteigen. Nimm die S-Bahn (Ausstieg Nørreport oder Kopenhagener Hauptbahnhof) oder die Metro (Ausstieg Gammel Strand, Rådhuset oder Kopenhagener Hauptbahnhof). Für die Fahrt vom Kreuzfahrtterminal ins Stadtzentrum benötigst du ein Zwei-Zonen-Ticket.

    Weiterlesen

    Nordre Toldbod

    Von hier aus kann man bequem zu Fuß ins Stadtzentrum gehen. Sehenswürdigkeiten wie die Kleine Meerjungfrau oder das Schloss Amalienborg sind nur fünf Gehminuten entfernt.

    Weiterlesen
    3

    Fortbewegung innerhalb Kopenhagens

    Es gibt so viel in Kopenhagen zu sehen, dass es ratsam ist zu wissen, wie man am geschicktesten von A nach B kommt. Wir zeigen es dir:

    Öffentliche Verkehrsmittel

    Das öffentliche Verkehrssystem in Kopenhagen ist unkompliziert. Tickets können an jeder Station oder an kleineren Kiosken wie 7-Eleven gekauft werden. Mit Bussen (einschließlich Hafenbus), Metro und S-Bahn kannst du dein eigenes Budget und Tempo wählen, je nachdem, wohin du fahren möchtest. Bei Rejseplanen kannst du deine Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln einfach planen und sehen, welche Optionen am besten zu dir passen. Die beste Option für dich ist wahrscheinlich ein City Pass für 24,48 oder 72 Stunden, gültig in den Zonen 1, 2, 3 und 4 (Stadtzentrum und zum/vom Flughafen). Hier kannst du die Preise einsehen und dir ein Ticket auf dein Handy schicken lassen.

    Weiterlesen

    Zu Fuss

    Es ist sehr einfach, diese kompakte Stadt und die wichtigsten Sehenswürdigkeiten zu Fuß zu erkunden. Die Entfernung vom Hauptbahnhof in Vesterbro zur Kleinen Meerjungfrau in Østerbro beträgt nur 3,7 km, und man braucht etwa 45 Minuten, um von einem Punkt zum anderen zu gelangen. Dazwischen gibt es so viel zu sehen: die Tivoli Gärten, das Kopenhagener Rathaus, die Frauenkirche, das Schloss Christiansborg, Kongens Nytorv, Nyhavn, Schloss Amalienborg, den Gefion-Brunnen und vieles mehr! Entdecke die wichtigsten Sehenswürdigkeiten auf unseren klassischen Touren Kopenhagen Altstadtführung und Kopenhagen Stadtführung. Du willst mehr? Erlebe das pulsierende Kopenhagen, wenn du mit uns durch das multikulturelle Nørrebro schlenderst oder spaziere entlang des Kanals von Christianshavn auf unserer Tour Kulturelles Christianshavn.

    Weiterlesen

    Mit dem Fahrrad

    DAS Fortbewegungsmittel in Kopenhagen ist natürlich das Fahrrad! In Kopenhagen zu radeln ist so normal wie morgens zu frühstücken – jeder macht es. Auch im Winter. Hier haben wir einige Möglichkeiten für dich, ein Fahrrad für deinen Aufenthalt auszuleihen. Oder komm mit und erkunde die Stadt auf einer unserer geführten Fahrradtouren. Ganz Kopenhagen mit dem Fahrrad garantiert dir einen umfassenden Überblick über die Stadt, oder, falls es etwas exotischer sein darf, besuche das außergewöhnliche und lebendige Viertel Nørrebro auf unserer Tour Multikulturelles Nørrebro mit dem Fahrrad.

    Weiterlesen

    Mit dem Elektroroller

    Es gibt eine Vielzahl von Anbietern zur Auswahl. Das System funktioniert überall gleich. Um den Roller zu entsperren, hol dir die App des Anbieters und scanne den Barcode. Du bezahlst mit deiner Kreditkarte. Es gibt eine Startgebühr, danach zahlt man pro Minute. Die beliebtesten Anbieter sind LIME, TIER und VOI. Hinweis: Roller können ziemlich schnell fahren, und sie sind auch sehr leise, so dass man sie nicht kommen hört! Mehr über die Regeln beim Fahren eines E-Scooters erfährst du hier.

    Weiterlesen

    Taxis

    Die gängigsten Anbieter sind Amager-Øbro Taxi und Taxa 4×35. Trinkgelder werden nicht erwartet, aber du kannst etwas geben, wenn du möchtest. Der Grundpreis für 5 km beträgt ca. 100-120 DKK (13-16 EURO).

    Weiterlesen
    4

    Praktische informationen

    Erfahre hier, wie der Hase in Kopenhagen läuft.

    Karte ist König

    Die Dänen sind es gewohnt, alles mit ihrer Bankkarte zu bezahlen – auch wenn sie sich nur einen Becher Kaffee kaufen. Es gibt sogar einige Orte, die kein Bargeld als Zahlungsmittel akzeptieren. Karte ist König! Wenn du es vorziehst, bar zu bezahlen, ist das an den meisten Orten möglich. Manchmal kannst du auch mit Euro bezahlen, allerdings wirst du Kronen als Wechselgeld bekommen.

    Es gibt eine Reihe von Wechselstuben in der Stadt, aber wir empfehlen die großen Unternehmen wie Ria und Forex.

    Hier kannst du sehen, wie viel deine Heimatwährung in dänischen Kronen wert ist.

    Wetter & Jahreszeiten

    Frühling

    Auch wenn der März noch als Wintermonat betrachtet werden kann, werden die Tage definitiv länger! Im April ist das Wetter besser, aber immer noch etwas launisch. Mai ist der Monat, in dem Kopenhagen beginnt, aus seinem Winterschlaf zu erwachen, und die Parks werden langsam wieder grün. Die Durchschnittstemperatur beträgt 12 °C, gelegentlich steigt sie jedoch auf 20 °C.

    Sommer

    Die Hauptreisezeit für Kopenhagen wird immer der Sommer sein, denn die Durchschnittstemperaturen zu dieser Zeit sind genau richtig für Stadterkundungen, und brütende Hitze ist hier selten. An einem warmen Sommertag empfehlen wir, in einem der Hafenbäder schwimmen zu gehen. Aber seien wir ehrlich, es besteht immer noch die Möglichkeit, dass du einen Regenschauer erleben wirst.

    Wetter & Jahreszeiten

    Herbst

    Obwohl die Anzahl der Sonnenstunden deutlich sinkt, ist nichts vergleichbar mit einem malerischen Herbst, wenn die Luft frisch wird und die Blätter in leuchtende Farben von Rot und Orange übergehen. Vergiss nicht, einen Regenschirm mitzubringen!

    Winter

    Die Temperaturen sind im Winter in Kopenhagen vielleicht nicht extrem kalt, aber starke Winde können dich zum Frösteln bringen. Die Stadt ist jedoch ziemlich magisch: Die Weihnachtsmärkte öffnen bereits Mitte November, so dass du dich mit einem heißen Gløgg aufwärmen kannst! Erwarte 10 bis 13 Regentage pro Monat.

    Medizinische Versorgung

    Dänemarks Gesundheitsversorgung ist bekanntlich eine der besten der Welt. Wenn du also Dänemark besuchst oder für einen längeren Zeitraum bleibst, mach dir keine Sorgen, du wirst in den sicheren Händen sein. Das Leitungswasser kannst du bedenkenlos trinken. Wenn du vorhast, viel Zeit in der Natur zu verbringen, solltest du dich danach unbedingt auf Zecken untersuchen.

    Ein Arztbesuch kann ca. 350-500 DKK (52-67 EURO) kosten. Die Notrufnummer ist 112, über sie erreichst du Polizei, Krankenwagen oder Feuerwehr.

    Hier gibt es aktualisierte Informationen über das Gesundheitswesen in Dänemark.

    Praktische Informationen

    Visa

    Im Allgemeinen kann man als EU- oder US-Bürger bis zu 90 Tage in Dänemark bleiben.

    Hier kannst du die aktuellen Einreisebedingungen, die für dein Heimatland gelten, einsehen.

    Trinkengeld

    In Kopenhagen ist es am üblichsten, Restaurantpersonal und Taxifahrern Trinkgeld zu geben. Es ist völlig freiwillig (im Gegensatz zu vielen anderen Ländern ist es einfach ein Bonus auf das reguläre Gehalt der Person). Es ist üblich, ca. 10-20% der Rechnungssumme zu zahlen, wenn du das Gefühl hast, dass du einen ausgezeichneten Service hattest. Wenn du jemandem also eine Freude bereiten willst, ist das nett von dir. Wenn du kein Trinkgeld gibst, fühl dich nicht schlecht – es steht im Gesetz, dass Trinkgeld im Preis der Restaurants enthalten ist.

    Netzspannung und Adapter

    Die Spannung in Dänemark beträgt 220, 50Hz Strom und verwendet zweipolige kontinentale Stecker. Dänemark verwendet die europäische Standardsteckdose. Der Adapter wird als Typ E oder F bezeichnet.

    Nützliche Dänische Sätze

    • Hallo = Hej
    • Tschüss = Hej hej
    • Guten morgen = God morgen
    • Entschuldigung = Undskyld
    • Danke = Tak
    • Vielen Dank = Mange tak
    • Sprichst du Englisch/Deutsch? = Taler du engelsk?
    • Wo ist die Toilette? = Hvor er toilettet?
    • Kannst du mir helfen? = Kan du hjælpe mig?
    • Ich verstehe nicht = Jeg forstår ikke
    • Dieses Smørrebrød schmeckt wirklich gut! = Denne her smørrebrød smager virkelig godt!
    • Boot = Båd
    • Bier = Øl
    • Wein = Vin

    Möchten Sie sicherstellen, dass Sie keine der Haltestellen verpassen? Schauen Sie sich unsere Touren in Kopenhagen an!

    Mehr erfahren & buchen
    5

    Die top-stops von Kopenhagen

    So viel zu sehen und so wenig Zeit! Aber kein Grund nervös zu werden! Wir sind hier, um dir zu helfen!

    Kopenhagen’s Altstadt

    Beginne mit dem ältesten Teil von Kopenhagen, der im Grunde genommen der Bereich zwischen dem Kopenhagener Rathaus und dem Schloss Christiansborg ist. Er mag nicht so alt aussehen (verdammt, diese Feuer…), aber die Gegend birgt viel Geschichte und auch einige versteckte Schätze, die die großen Feuer überlebt haben. Bestaune den ältesten Platz der Stadt, den ältesten Brunnen, die älteste Kirche (oder zumindest die neueste Version der ältesten Kirche, da die vorherigen durch Feuer und Kanonen zerstört wurden), die alte Universität… Klingt nach zu viel? All dies und mehr zeigen wir dir in weniger als zwei Stunden auf unserer Kopenhagen Altstadtführung, die einen Steinwurf vom Schloss Christiansborg entfernt endet.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    Schloss Christiansborg

    Bei Schloss Christiansborg beginnt die Geschichte von Kopenhagen offiziell, als Bischof Absalon hier im 12. Jahrhundert seine Festung baute. Heute ist Christiansborg die Heimat des Parlaments, des Obersten Gerichtshofs und des Staatsministeriums. Dieser Ort ist voll von Geschichte und Sehenswürdigkeiten. Ganz oben auf der Liste: Die königlichen Empfangsräume! Innerhalb des Schlosses Christiansborg fungieren die prächtigen Säle der Empfangsräume als „Büro“ der Königin, in dem sie Botschafter oder Staatsoberhäupter willkommen heißt. Wenn du Zeit hast, nimm den Aufzug den Turm hinauf, um eine fantastische Aussicht zu genießen. Du solltest auch bei den königlichen Pferden vorbeischauen und im Königlichen Bibliotheksgarten ein Runde durchatmen. Auf unserer Tour Kopenhagen Must Sees führen wir dich durch die königlichen Empfangsräume, Teile der Altstadt, vorbei an Schloss Rosenborg und dem berühmten Nyhavn. Diese Tour ist auch als private Option unter dem Namen Kopenhagen & Schloss Christiansborg Private Stadtführung buchbar.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    Ströget & Nyhavn

    Nachdem du das Schloss Christiansborg besucht hast, empfehlen wir dir, entlang der Haupteinkaufsstraße Strøget nach Nyhavn zu bummeln, vorbei am Kongens Nytorv, der vom Königlich Dänischen Theater, dem Hotel d’Angleterre und dem Schloss Charlottenborg umgeben ist. Sichere dir dein perfektes Postkartenbild am 350 Jahre alten Nyhavn, was „Neuer Hafen“ bedeutet. Die farbenfrohen Stadthäuser heben deine Stimmung, auch an einem grauen Tag. H.C. Andersen lebte hier etwa 20 Jahre lang, und dies ist auch der perfekte Startpunkt für eine Kanalrundfahrt.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    Schloss Amalienborg

    Weiter geht es am Innenhafen entlang, lasse das Königliche Schauspielhaus hinter dir, genieße den Blick auf die Oper und beende deinen Spaziergang am Schloss Amalienborg. Die vier nahezu identischen Rokokopaläste (ja, es sind vier!), die auf der UNESCO-Weltkulturerbeliste stehen, sind das Zuhause von Königin Margrethe II. und Kronprinz Frederik, seiner Frau Mary und ihren vier Kindern. Wenn du mittags um 12 Uhr kommst, siehst du den Wachwechsel. Ist die Königin zu Hause, wird die Wachablösung von der Kapelle der Königlichen Leibgarde begleitet. Bist du schon aufgeregt, wenn du nur daran denkst? Aber vielleicht auch ein wenig nervös, ob du dich zurechtfinden wirst? Schließe dich einfach unserer Kopenhagen Stadtführung an und unser Guide wird dir nicht nur den Weg weisen, sondern dir auch von berühmten Dänen erzählen und dir legendäre Sehenswürdigkeiten näherbringen.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    6

    OURWAY’s Top-Stops

    Torvehallerne

    Hungrig? Mit zwei Markthallen mit über 60 Marktständen ist Torvehallerne ein Besuch wert. Die Torvehallerne wurden 2011 eröffnet und sind inspiriert von den Markthallen Südeuropas. Es gibt einige typisch dänische Produkte wie Flødeboller und Smørrebrød, fantastischen Kaffee und leckeres Gebäck und eine Vielfalt an Gourmetprodukten und Frischwaren, die dich begeistern werden.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    Latinerkvarteret

    Das ehemalige Rotlichtviertel von Kopenhagen, Latinerkvarteret, hat sich zu einem der authentischsten, lebendigsten und gemütlichsten Viertel der Stadt entwickelt. In den bunten alten Häusern befinden sich kleine individuelle Boutiquen, Geschäfte, Cafés und Restaurants.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    Spaziere am Königlichen Schauspielhaus vorbei zum Ofelia Plads

    Ein wunderbarer Ort, um sich zu entspannen, ein Bier oder etwas Essen von den Food Trucks zu holen, sich zu sonnen, Menschen zu beobachten und die Aussicht zu genießen. Vielleicht hast du das Glück, ein Jazzkonzert auf der schwimmenden Bühne zu hören, oder an einer Yogastunde teilnehmen zu kænnen. Dieser Bereich wurde so gestaltet, dass die Menschen eine gute Zeit haben – und das ist voll und ganz gelungen!

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    7

    Beliebteste Museeun

    Wenn du dachtest, dass es in Dänemark nur um Lego und Bier geht, dann haben wir Neuigkeiten für dich. Tauche ein in die dänische Geschichte und Kultur mit einigen der beliebtesten Museen Skandinaviens:

    Schloss Rosenborg

    Dieses wunderschöne Renaissanceschloss wurde in ein Museum voller Schätze verwandelt! Es ist die Heimat des Krönungsthrons, der Kronjuwelen und der Regalien, und wenn du dich jemals gefragt hast, wie die Schlafmütze eines Königs aussieht, wirst du die hier auch vorfinden! Dieses Museum kann auf unserer privaten Stadtführung Kopenhagen Altstadt & Schloss Rosenborg besucht werden. Du hast keine Lust zu laufen? Diese Tour gibt es auch mit Transport.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    National Museum

    Möchtest du mehr über die dänische Geschichte und Bräuche erfahren? Oder die Wikinger? Dann ist das Nationalmuseum, als größtes kulturhistorisches Museum Dänemarks, der richtige Ort. Von der Steinzeit bis zur modernen dänischen Geschichte warten unzählige Objekte darauf, von dir besichtigt zu werden.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    Statens Museum for Kunst (Nationalgallerie)

    Statens Museum for Kunst (Nationalgallerie): Das größte Kunstmuseum Dänemarks präsentiert dir Werke internationaler und dänischer Künstler, Maler und Bildhauer der letzten 700 Jahre. Das Museum ist bekannt für seine Gemälde aus dem „Dänischen Goldenen Zeitalter“ sowie für seine Matisse-Sammlung. Selbst das Café ist ein Kunstwerk!

    Bildnachweis: Jonas, Statens Museum for Kunst

    8

    Einzigartige Museen

    Thorvaldsen Museum

    Dieses Museum ist in vielerlei Hinsicht einzigartig. Es wurde bereits 1848 eröffnet und damit war es das erste Museum Dänemarks. Es ist Bertel Thorvaldsen gewidmet, der auch im Innenhof dieses schönen Museums im pompejanischen Stil begraben ist. Das Gebäude bietet den perfekten Ausstellungsraum für seine neoklassischen Skulpturen, die teilweise bis zu 7 m hoch sind.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    Design Museum

    Dänisches Design ist auf der ganzen Welt bekannt. Arne Jacobsens legendärer Eistuhl und Poul Henningsens berühmte PH-Lampe sind zu Designklassikern geworden. Im ersten öffentlichen Krankenhaus Dänemarks untergebracht, zeigt dieses Museum sowohl westliches als auch asiatisches Design vom Mittelalter bis heute. Unser Favorit: Die Ausstellung „The Danish Chair“.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    Ny Carlsberg Glyptotek

    „Ein Carlsberg? Ja, bitte!“ Einen Moment noch. Das ist keine Brauerei, das ist ein Museum! Der Sohn des Gründers der berühmten Carlsberg-Brauerei war Kunstsammler, und er gab seine Sammlung der Stadt Kopenhagen, nachdem sie dafür ein Museum gebaut hatte. Besichtige diese einzigartige Sammlung, darunter römische und griechische Skulpturen, ägyptische Mumien und Gemälde französischer Impressionisten. Wenn du fertig bist, gönne dir ein kaltes Carlsberg im charmanten Café direkt neben dem schönen Wintergarten des Museums.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    9

    Winter Aktivitäten

    Kopenhagen hat das ganze Jahr über Besucher, also warum nicht das Beste aus dem kälteren Wetter machen? Pack dich warm ein und es kann losgehen:

    Skilaufen

    „Skifahren in Dänemark, machst du Witze? Es gibt doch gar keine Berge!“ Da liegst du falsch! Es gibt zum Beispiel den Himmelsberg, Himmelsbjerget, und er ist 141m hoch! Eine Skipiste mitten in der Stadt gibt es auch, und sie befindet sich auf dem Amager Hügel, Amager Bakke, einer Müllverbrennungsanlage. Der berühmte dänische Architekt Bjarke Ingels hat auf dem Dach der Verbrennungsanlage eine Skipiste gebaut, auf der man das ganze Jahr über Ski fahren kann! Fantastisch, wenn du uns fragst! Hier geht es zu Copenhill.

    Weiterlesen

    Schlittschuhlaufen

    Jedes Jahr im Winter verwandelt sich der Eingang des Frederiksberg Parks in eine Eisbahn – und der Eintritt ist kostenlos! Bring deine eigenen Schlittschuhe mit oder leihe dir ein Paar und genieße echte Winter „Hygge“! Dann gibt es noch die Eisbahn Broens Gadekøkken. Geöffnet ab Ende November, fast täglich während der Wintersaison. Hier kann man auch Schlittschuhe ausleihen und sich zwischendurch mit Leckereien aus den Street Food Containern stärken.

    Weiterlesen

    Hallenbäder und Spa

    In den Øbro-Hallen und Kurbad, Dänemarks ersten öffentlichen Hallenbädern, kann man Schwimmen mit Entspannungszeit im Spa mit Sauna, Dampfbad, Whirlpool und vielem mehr kombinieren.

    Weiterlesen
    10

    Sommer Aktivitäten

    Lange Sommertage erwarten dich! Die skandinavischen Sommer sind vielleicht das bestgehütete Geheimnis der Ferienbranche, aber wir teilen es gerne mit dir und verraten dir außerdem, was du in Kopenhagen im Sommer sonst noch anstellen kannst:

    Kajakfahren

    Kopenhagen ist perfekt, um vom Wasser aus zu erkundet zu werden. Natürlich kann man das mit einem der großen Kanalboote machen, aber warum nicht selbst in Aktion treten? Kayak Republic wartet auf dich direkt neben der schönen Alten Börse. Egal ob du Anfänger oder Profi bist, ob du an einer geführten Tour teilnehmen oder alleine paddeln möchtest – dies ist eine großartige Möglichkeit, die Stadt aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten. Was sind die Highlights, fragst du? Wie wäre es mit den Hausbooten im „Klein-Amsterdam“ von Kopenhagen, Christianshavn und einem erfrischenden Bier in der Kayak Bar nach der Tour? Für Stand Up Paddleboarding (SUP) empfehlen wir Kajakole bei Kalvebod Brygge, der ebenfalls Kajak Polo anbietet.

    Weiterlesen

    Schwimmen: Strände und Bäder

    In Bellevue, nur 10 km von Kopenhagen entfernt, lockt ein 700m langer Strand. Nimm die S-Bahn zum Bahnhof Klampenborg, laufe noch fünf Minuten und – tadaa – du bist da. Während du in Bellevue bist, besuche das idyllische Fischerdorf Tårbæk oder Dyrehaven, einen wunderschönen Park, der sich auch perfekt für Picknicks eignet. In Østerbro gibt es auch den Svanemølle Strand (mit Rettungsschwimmern in der Hochsaison). Die Atmosphäre hier ist fast wie im Mittelmeerraum. Der Strand ist kindgerecht und sein weicher Sand ist ideal für den Bau von Sandburgen. Hafenbäder befinden sich bei Islands Brygge, am Sandkaj (Nordhavn) und am Fisketorvet (Vesterbro). Die Hafenbäder bieten eine Vielzahl von Angeboten, und Fisketorvet liegt direkt neben der fantastischen Fahrradbrücke Cykelslangen. Und wenn du davon träumst, in einem Whirlpool durch den Hafen von Kopenhagen zu schippern, kann dein Wunsch mit Copenhot wahr werden. Du darfst bis zu fünf Freunde mitnehmen.

    Weiterlesen

    Picknicking

    Wo auch immer du in Kopenhagen bist, du wirst nie weit von einer Grünfläche oder einem Park entfernt sein. Jeder Park für sich ist etwas Besonderes! Der Ørstedspark und Østre Anlæg waren einst Teil des alten Befestigungssystems, ebenso wie die Festungswälle rund um die Zitadelle und Christianshavn, die heute noch sichtbar sind und als Naherholungsgebiet dienen. Andere Parks wurden für die Königshäuser gebaut, wie der Königsgarten (Kongens Have) und der herrliche Frederiksberg-Park. Im Botanischen Garten ist man umgeben von Tausenden verschiedener Pflanzen, und Assistens Kirkegaard in Nørrebro ist zwar ein Friedhof, der jedoch als wunderschöner, öffentlicher Erholungsort gilt, wo Besucher gleich neben den Einheimischen picknicken können. Wenn du möchtest, kannst du hier auch das Grab von H.C. Andersen besuchen. Auf unserer Tour Multikulturelles Nørrebro mit dem Fahrrad machen wir das übrigens auch.

    Weiterlesen
    11

    Aktivitäten mit Kindern

    Ein Städtetrip mit Kindern? In Kopenhagen kein Problem! Hier gibt es genug gemeinsam zu entdecken:

    Tivoli


    Ganz oben auf der Liste der Orte, die man mit Kindern in Kopenhagen besuchen kann, steht natürlich Tivoli. Kinder, Eltern, Großeltern – alle werden diesen Freizeitpark lieben. Er liegt, klein und kompakt, mitten in der Stadt zwischen dem Kopenhagener Rathaus und dem Kopenhagener Hauptbahnhof hat sich seine authentische Atmosphäre bewahrt. Die schönen Gärten, aufregende Fahrgeschäfte oder bezaubernde kinderfreundliche Versionen davon, das alte Pantomimentheater… Du wirst staunen! Nicht nur im Sommer geöffnet, ist Tivoli mit seinen tollen Dekorationen auch rund um Halloween, zur Weihnachtszeit und über Ostern einen Besuch wert.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    GoBoats


    Wie wäre es mit einem Picknick auf einem Boot? Sei dein eigener Kapitän und fahre mit einem der solarbetriebenen blauen GoBoats durch die Kanäle von Kopenhagen. Dies ist eine unterhaltsame und entspannte Art, die Stadt zu erkunden. Die Boote sind einfach zu bedienen, und du kannst im Voraus einen Picknickkorb bestellen oder deine eigenen Speisen und Getränke mitbringen. Vergiss nicht, die anderen vorbeifahrenden Boote zu grüßen!

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    Islands Brygge Harfenbad

    Direkt neben dem GoBoats-Pavillon befindet sich das Hafenbad Islands Brygge. Der Eintritt ist frei und ein Rettungsschwimmer ist anwesend. Die Qualität des Wassers wird täglich überprüft. Wenn deine Kinder Höhen und Abenteuer mögen, werden sie den Sprungturm lieben! Genieße die Aussicht und begegne den Einheimischen.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    Zoologisches Museum

    Das Wetter spielt nicht mit, und ihr möchtet lieber drinne sein? Reist zurück in die Vergangenheit und besucht die gigantischen Dinosaurier im Zoologischen Museum.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    Experimentarium


    Wissenschaft und Technik auf spielerische Art kennenlernen – das bietet das Experimentarium mit interaktiven Experimenten im Rahmen von 18 verschiedenen Ausstellungen. Die Experimente beziehen sich auf die Sinne, Physik, Chemie, Bauwesen und Energie, um nur einige zu nennen.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    11

    Parks & Grünanlagen

    Es gibt viele schöne grüne Flecken in Kopenhagen zu entdecken. Hier sind einige unserer Favoriten:

    Kongens Have (Der Königsgarten)

    Schnapp dir eine Picknickdecke, hol dir ein schönes kaltes Bier und ein paar Snacks aus dem Supermarkt und treffe die Kopenhagener im Kongens Have, unweit der Nørreport Station. Dieser schöne Park wurde bereits im 17. Jahrhundert angelegt und ist ein sehr beliebter Treffpunkt. Hast du schon mal von einem Spiel namens Kubb oder Wikingerschach gehört? Wenn nicht, wirst du hier wahrscheinlich Leute sehen, die es spielen. Schlendere herum, schau dir die vielen Skulpturen an (eine von unserem berühmten Freund H.C. Andersen ist auch dabei) und genieße den Blick auf das Schloss Rosenborg mit seinem Rosengarten. Deine Kinder werden sich freuen, den kunstvollen Abenteuerspielplatz zu erkunden. Und wenn du während des berühmten Copenhagen Jazz Festival zu Besuch bist, kannst du Musik hören, während du dich in Hygge übst.

    Der Botanische Garten

    Direkt neben dem Königsgarten wartet der Botanische Garten auf dich. Hier kann man spazieren gehen, sich entspannen, tief durchatmen und sich von Tausenden von Pflanzen überraschen lassen. Es gibt den Steingarten mit Pflanzen aus bergigen Gebieten, den Rhododendrongarten und den Biergarten (nicht zu früh freuen, hier werden nur die Zutaten angebaut!), um nur einige zu nennen. Nicht zu übersehen ist das wunderschöne und atemberaubende 16m hohe Palmenhaus von 1874. In der Sommersaison kann man gegen Aufpreis lebenden Schmetterlingen sehr nahe kommen, wenn man das Schmetterlingshaus besucht.

    Amager Strandpark

    Kopenhagens Strandbereich wird Amager Strandpark genannt. Einfach in die U-Bahn steigen und an der Haltestelle „Amager Strand“ aussteigen. Ein kleines Paradies erwartet dich! Entspanne dich, während du den Blick auf den Windpark und die berühmte Øresundbrücke genießt. Der Strand ist 4,6 km lang, so dass es viel Platz gibt, um all deine geliebten Sommeraktivitäten wie Sonnenbaden, Kajakfahren, Surfen und Schwimmen zu genießen. Vergiss nicht, ein Eis zu essen oder einen Cocktail zu trinken. Es gibt einen flacheren Bereich, ideal für Kinder, und eine künstliche Insel, die über drei Brücken verbunden ist.

    Konditaget Lüders (Nordhavn)

    Konditaget Lüders ist ein einzigartiger urbaner Raum auf dem Dach eines Parkhauses in Nordhavn. Das 2.400 m2 große Dach bietet Platz für einen Spielplatz für Erwachsene und Kinder. Die Architekten von JAJA haben das Gebäude entworfen, das sich 24 Meter über dem Boden erhebt und somit einen schönen Blick auf den Hafen bietet. Nimm die Kinder mit auf einen aktiven Ausflug oder nutze die Dachanlagen für dein morgendliches Training.

    12

    Eindrucksvolle Instagram-spots

    Wer liebt nicht ein schönes Panorama?! Wir haben einige wichtige Orte aufgelistet, an denen du einen tollen Blick auf Kopenhagen erhalten kannst, der dir auch eine ganze Menge Liebe (oder Likes) von deinen Online-Followern einbringen wird:

    Nyhavn

    Der schmale Kanal mit den bunten Stadthäusern und alten Segelbooten ist wunderschön, und das ist eine Tatsache! Wenn du morgens oder abends kommst, vermeidest du die Menschenmassen, die auch sehen wollen, ob es wirklich so ist. Und das ist es! Überzeuge dich selbst!

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    Schloss Amalienborg

    Der Königspalast hat eine weltweit einzigartige Sichtachse mit der spektakulären Oper an einem Ende, dem Amalienborg-Platz mit der Statue von Frederik V. und den vier umliegenden Palästen in der Mitte und der wunderschönen Marmorkirche am anderen Ende.

    Christianshavn Kanäle

    Deine verwirrten Instagram-Follower könnten denken, dass du einen Fehler gemacht hast, wenn du dieses Viertel mit den schönen Kanälen und Hausbooten als einen Teil Kopenhagens beschreibst, wo das Ganze doch stark an Amsterdam erinnert. Unnötig zu sagen, dass ein niederländischer Ingenieur dahintersteckt.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    Rundetaarn (Der Runde Turm)

    Die von Christian IV. errichteten Gebäude sind über die ganze Stadt verteilt und der Runde Turm ist ein weiteres, für das wir ihm danken. In diesem Fall vielleicht vor allem wegen der Aussicht. Hoffentlich wird dir nicht schwindelig werden, wenn du den 35m hohen Turm über die stufenlose Spiralrampe erklimmst – du wirst dich insgesamt 7,5 Mal drehen! Bist du bereit, die Aussicht zu genießen?!

    Der Turm von Schloss Christiansborg

    Wie komfortabel ist das denn? Der höchste Turm Kopenhagens (106m) verfügt über einen Aufzug. Und der Eintritt ist frei. Ok, eine Kleinigkeit, bevor du die fantastische Aussicht genießen kannst: Bring etwas Zeit mit. Da der Eintritt kostenlos ist, musst du vielleicht in der Schlange stehen, und es wird auch eine Sicherheitskontrolle durchgeführt, bevor du in den Aufzug treten kannst. Aber es lohnt sich! Vielleicht möchtest du deinen Besuch mit einem schönen Mittagessen im Turmrestaurant „Tårnet“ kombinieren?

    Der Turm der Vor Frelsers Kirke (Erlöserkirche)

    Last but not least der beste Blick auf die Stadt von der Spitze dieses 90m hohen Turms. Der Aufstieg ist nichts für schwache Nerven! Um nach oben zu gelangen, muss man 400 Stufen hinaufsteigen, was vielleicht erstmal nicht so schlimm klingt. Aber Achtung, die letzten 150 Stufen befinden sich an der Außenseite der Turmspitze. Und als ob das noch nicht genug wäre, wirst du es spüren, wenn es windig ist, denn der Turm ist aus Holz. Wir wünschen dir viel Spass!

    13

    Die Versteckten Schätze Kopenhagens

    Die weniger bekannten Orte, an denen du vorbeischauen solltest, wenn du die Stadt besuchst:

    Gråbrødretorv


    Auch wenn dieser malerische Platz direkt im Stadtzentrum liegt, wird er oft übersehen. Er ist ein gut gehütetes Geheimnis, das sich ein wenig außer Sichtweite verbirgt. Entfliehe der geschäftigen Einkaufsstraße Strøget, nimm Platz auf einer der Bänke unter der großen Platane oder in einem der Cafés, genieße die Sonne und bewundere die bunten Stadthäuser, die dich zurück in die Vergangenheit versetzen. Sollen wir dich dorthin bringen? Kein Problem, schließe dich unserer Kopenhagen Altstadtführung an, und wir machen das gerne.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    Das Mosaik unter der Neuen Bühne

    Das Mosaik unter der Neuen Bühne: Vielleicht hast du bereits die schöne Fassade des Königlich Dänischen Theaters, auch „Alte Bühne“ genannt, bewundert. Vielleicht hast du auch das Gebäude links davon bemerkt, auch bekannt als „Neue Bühne“? Bist du durch den Gang darunter durchgelaufen? Am wichtigsten – hast du nach oben geschaut? Ein echtes verstecktes Juwel wartet noch auf dich, falls du es nicht getan hast! Man stelle sich ein Mosaik aus drei Millionen Glassteinen vor, das Figuren aus der Welt der Kunst und des Radios darstellt. Des Radios, fragst du? Die Antwort geben wir dir gerne auf unserer Kopenhagen Stadtführung.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    Der Königliche Bibliotheksgarten

    Dieser kleine Park ist eine echte städtische Oase. Zwischen der alten Königlichen Bibliothek und dem Schloss Christiansborg entstand 1920 dieser friedliche Garten, in dem sich eine Statue des dänischen Philosophen Søren Kirkegaard befindet, an der Stelle des alten Marinehafens von Christian IV. Da sich das Parlament direkt neben dem Park befindet, kann es vorkommen, dass sich dir einige dänische Politiker anschließen, die hier ihre Mittagspause oder eine Tasse Kaffee genießen.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    14

    Aktivitäten Ausserhalb Der Stadt

    Möchtest du ein Abenteuer außerhalb der Stadt unternehmen, oder hast du vielleicht noch ein paar Tage Zeit, um die Umgebung zu erkunden? Erweitere deinen Kopenhagen-Horizont mit ein paar Vorschlägen von uns:

    Roskilde

    Die erste Hauptstadt Dänemarks ist nur 30 Minuten mit dem Zug vom Stadtzentrum Kopenhagens entfernt. Sie ist bekannt für das größte Kulturfestival Nordeuropas, das Roskilde Festival, das jedes Jahr im Juli stattfindet. Hier befindet sich die berühmte Roskilde-Kathedrale, die Grabstätte von 38 Königen und Königinnen. Oder schlendere durch die Einkaufsstraße Algade, die eine hübsche Mischung an Geschäften bietet. Ein weiteres Highlight ist das Wikingerschiffmuseum, wo man die originalen Wikingerschiffe aus der Zeit um das Jahr 1000 sehen kann, die im Fjord gefunden und restauriert wurden. Für die Abenteuerlustigen ist es möglich, im Sommer mit einer umgebauten Version zu segeln. Entdecke den Wikinger in dir!

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    Louisiana Museum of Modern Art

    Nimm den Zug Richtung Norden entlang der Küste nach Humlebæk und besuche dieses erstklassige Museum, das von einem wunderschönen Park mit Skulpturen umgeben ist. Werke von Roy Lichtenstein, Andy Warhol oder Georg Baselitz und vielen anderen können bewundert werden, und die Wechselausstellungen runden das Erlebnis ab. Oh, nicht ganz! Plane mindestens eine halbe Stunde im Café ein, und genieße die Sonne auf der Terrasse, Kaffee und Kuchen und einen schönen Blick über den Öresund.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    Dragør

    Wenn du auf der Suche nach echter dänischer „Hygge“ bist, lass die Großstadt hinter dir und mache einen Tagesausflug in das idyllische Fischerdorf Dragør mit seinem malerischen Hafen. Eine der ungewöhnlich schönen Sehenswürdigkeiten in Dragør, das nur 30 Minuten von Kopenhagen entfernt ist, sind die typisch dänischen gelben Häuser, die an gepflasterten Straßen liegen und zwischen 1700-1850 gebaut wurden. Hier findest du die Informationen zu den öffentlichen Verkehrsmitteln.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    15

    Einkaufen

    Auf der Suche nach dem perfekten Geschenk für jemanden zu Hause, oder möchtest du dir einfach selbst etwas gönnen? Unter den typisch dänischen Souvenirs findet man Lakritz, die Hoptimisten und Lego. Warum nicht die dänische Gemütlichkeit mit „The Little Book of Hygge“ nach Hause bringen? Wonach auch immer du Ausschau hältst, hier sind ein paar Tipps zum Einkaufen in Kopenhagen:

    Beliebte Einkaufsstrassen

    Jægersborggade (Nørrebro)

    Vor einigen Jahren war die Jægersborggade vor allem für Einschusslöcher, Cannabishandel und Bandenkriege bekannt. Was für eine Veränderung! Heute hat sich die gemütliche, kopfsteingepflasterte Straße in Nørrebro zu einer der trendigsten Straßen der Stadt entwickelt, mit süßen Geschäften, in denen Keramik, Mode, Kunst, Karamell, Schokolade und vieles mehr verkauft werden.

    Larsbjørnstræde (Latinerkvarteret)

    Larsbjørstræde hat eine entspannte und lockere Atmosphäre. Die bunten alten Stadthäuser lassen dich an einem grauen Tag lächeln, und kleine individuelle Geschäfte warten darauf, von dir entdeckt zu werden. Hier findest du Vintage-Stores direkt neben exquisiten Modeboutiquen lokaler Designer.

    Værnedamsvej (Vesterbro)

    Diese charmante Straße wird dir das Gefühl geben, dass du gerade nach Paris gebeamt wurdest. Einrichtungsgegenstände, französische Köstlichkeiten, ein Käsehändler, Schmuck und natürlich Mode werden auf dieser – oh là là là – Straße verkauft.

    Kaufhäuser

    Illum

    Das Premium-Kaufhaus auf der Strøget am Amagertorv bietet die besten skandinavischen und internationalen Marken aus Mode, Kosmetik und Design. Gönn dir eine Pause vom Tragen all dieser schweren Einkaufstaschen auf dem Balkon des Dachcafés und genieße den Blick auf Christiansborg und Amagertorv.

    Magasin du Nord

    Die Grande Dame der Kaufhäuser am Kongens Nytorv wurde 2018 150 Jahre alt. Hinter der schönen Fassade im klassischen französischen Stil der neuen Renaissance wartet die Welt der Mode auf dich. Der Schwerpunkt liegt auf skandinavischen Marken, aber du wirst auch internationale Labels finden. In der Abteilung „Wohnen“ gibt es neben klassischem dänischem Design auch aktuelle Marken zu entdecken.

    Independent brands

    Wood Wood

    Das einzigartige Universum des dänischen Unternehmens Wood Wood kann als High-End-Mode bezeichnet werden, die auf authentischen Underground-Stil trifft. Der Mix aus High Fashion, Sports und Streetwear in Verbindung mit Kultur, Kunst und Musik führt zu spannenden Kollektionen, die Stil und Funktion perfekt miteinander verbinden.

    Baum und Pferdgarten

    Das Design von Baum und Pferdgarten, einer der führenden dänischen Modemarken, ist zeitlos und voller unerwarteter spielerischer Kontraste. Die charmanten Teile bestechen durch wunderschöne Stoffe, unvergessliche Drucke, und die Designerinnen haben keine Angst vor Farben.

    Henrik Vibskov

    Man könnte Henrik Vibskovs Mode verspielt, farbenfroh, originell und phantasievoll nennen. Und man könnte Henrik Vibskov selbst einen avantgardistischen Modedesigner nennen. Er ist übrigens auch Musiker!

    Dänisches Innendesign

    Das dänische Design ist bekannt für seine Leichtigkeit und Eleganz in allen Bereichen, von Gebäuden über Möbel, Beleuchtung, Textilien, Besteck und Porzellan. Die in den 1950er Jahren entworfenen Stühle von Arne Jacobsen und Lampen von Poul Henningsen (genannt P.H.) sind auch heute noch weltweit gefragt.

    Einige Stücke sind zu zeitlosen Klassikern geworden, wie Arne Jacobsens Egg chair, der heute als Skulptur in Kunstmuseen ausgestellt wird. Jacobsens Formel der Verbindung von Ökonomie, Funktion und Stil machte den Funktionalismus zu einem globalen Trend.

    Weitere zeitlose dänische Designs sind das Etikett auf der Carlsberg-Flasche, die roten Briefkästen und das Besteck von Georg Jensen. Das Porzellandesign von Royal Copenhagen aus dem 18. Jahrhundert und die hochmoderne Elektronik von Bang & Olufsen sind ebenfalls Beispiele für klassisches dänisches Design.

    Hier kannst du in die Welt des dänischen Designs eintauchen:

    Illums Bolighus

    Wenn du nur einen Ort wählen dürftest, um dänisches Design kennenzulernen, dann entscheide dich für diesen. Dieses Geschäft ist eine Art Designtempel. Mitten auf der Strøget gelegen, in der Nähe von Georg Jensen und Royal Copenhagen, kann man in Arne Jacobsens Egg Chair Platz nehmen oder Dekorationen, Kleidung und vieles mehr kaufen. Illums Bolighus ist außerdem offizieller Lieferant des Königshofes.

    Hay

    Hay entwirft moderne Möbel und Designprodukte mit Fokus auf einem modernen Lebensstil. Das Geschäft befindet sich auf der Strøget, direkt über dem Café Norden. Hier findest du Möbel in originellen Formen. Wenn du nach kleinen, einzigartigen Objekten für dein Zuhause suchst, hast du eine große Auswahl: von Designerkissen und Geschirrtüchern über Wanduhren und Vasen.

    Falls du mehr Zeit hast, schau dir die Bredgade an, die sich zwischen dem Kastell und Kongens Nytorv befindet und mit hochpreisigen Designläden und Kunstgalerien gepflastert ist.

    16

    Essen & Trinken

    Jeder hat schon einmal von dem dänischen Nationalgericht Smørrebrød gehört, aber es gibt noch viel mehr zu entdecken. Frischer Fisch und saisonales Gemüse haben in den Restaurants hohe Priorität, und süßes Plundergebäck ist ein Genuss für jeden. Die neue nordische Küche ist weltberühmt, und Kopenhagen hat jede Menge Michelin-Sterne-Restaurants.

    Das Angebot an kulinarischen Köstlichkeiten reicht von bodenständig bis anspruchsvoll hochkarätig. Selbstversorger finden das Gesuchte an den Marktständen in Torvehallerne, wo man hochwertigen Fisch und Gemüse bekommt – direkt vom Produzenten aus Dänemark. Auf der Strædet (der kleinen Schwester von Strøget, der Haupteinkaufsstraße) und in Kødbyen (dem alten Schlachthofviertel in Vesterbro) oder in der Larsbjørnstræde im Latinerkvarteret wirst du zahlreiche Cafés und Restaurants finden.

    Ein Urlaub ist ideal, um Neues kennenzulernen – auch kulinarisch. Laß dich von den vielen Genüssen verzaubern, die dänische Köstlichkeiten zu bieten haben:

    Danish delicacies

    Dänische Hot Dogs

    Ein gegrilltes Wiener Würstchen (traditionell Schweinefleisch) in einem Brötchen, belegt mit knusprigen Röstzwiebeln, rohen Zwiebeln, dünn geschnittenen Gurken, Senf, Ketchup und Remoulade. Bei Den Økologiske Pølsemand sind aFlle Zutaten zu 100% biologisch, und du kannst aus einer Vielzahl von verschiedenen Würstchen wählen (Schweinefleisch, Rindfleisch, Huhn, vegetarisch und mehr). Haben wir erwähnt, dass alle Verpackungen biologisch abbaubar sind? Du findest die Imbisswagen vor Helligåndskirken auf der Strøget und neben dem Runden Turm auf der Købmagergade.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    Smørrebrød

    Ein traditionelles skandinavisches „Butterbrot“, das normalerweise zum Mittagessen gegessen wird und aus einer Scheibe gebuttertem Roggenbrot besteht, das mit Aufschnitt, Fleisch oder Fisch, Käse, Krabbensalat oder ähnlichem belegt ist und dazu noch kunstvoll garniert wird. Bei Hallernes Smørrebrød in den schönen Markthallen Torvehallerne wird dieser dänische Klassiker mit frischen Zutaten vom Markt und den Markthallen hergestellt. Oder besuche in der Innenstadt das Restaurant Schønnemann, gegründet 1877. Dieser Klassiker ist eines der ältesten Restaurants der Hauptstadt und bekannt für sein köstliches Smørrebrød.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    Erstaunliches Street Food

    Reffen

    Auf dem Kopenhagener Street Food Markt können deine Geschmacksnerven Samba tanzen (oder des Tango oder….). Koste Speisen aus Jamaika, Griechenland, Marokko, Manila und vielen anderen Ländern und genieße die inspirierende und coole Atmosphäre mit einem perfekten Blick über den Hafen. Hinweis: Reffen akzeptiert kein Bargeld.

    Bildnachweis: Reffen

    Broens Gadekøkken

    Der kleine Bruder von Reffen ist von April bis Oktober geöffnet. Broens Gadekøkken liegt auf Christianshavn, am Grønlandske Handels Plads, und bietet köstliche Gerichte die aus alten Schiffscontainern serviert wird. Hier gibt es erstklassiges Street Food mit Fokus auf Ökologie.

    Bildnachweis: Broens Gadekøkken

    Cafés – für die beste Fika

    The Coffee Collective

    In den Cafés mit ihrer frischen und gleichzeitig gemütlichen Atmosphäre kann man einen tollen Kaffee genießen. The Coffee Collective ist eine Mikrorösterei, und sie machen einen der besten Cappuccinos der Stadt! Natürlich werden die Kaffeebohnen fair und nachhaltig produziert. The Coffee Collective hat Filialen in der Jægersborggade, Bernikowsgade, Godthåbsvej und den Markthallen Torvehallerne.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    Café Auto

    Dies ist ein gemütlicher, cooler und entspannter Ort in der Griffenfeldsgade, einer Seitenstraße der Nørrebrogade, die definitiv auf Nørrebro’s „Hygge Liste“ steht. Hier kannst du Zeit unter den Einheimischen verbringen, sei es zum Frühstück, Mittagessen, Abendessen oder, um mit deinen Freunden einen Cocktail oder Wein zu genießen.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    Conditori La Glace

    Sie wurde 1870 gegründet und ist die älteste und wahrscheinlich beste Patisserie Dänemarks. Es ist ein einzigartiges Erlebnis, die schönen alten Räume aus Mahagoni, Glas und Messing zu besuchen, in denen Kaffee, Tee und heiße Schokolade aus Silberkannen serviert werden, um eine authentische Atmosphäre zu kreieren.

    Bildnachweis: Conditori La Glace

    Restaurants – Günstig

    Det lille Apotek

    Dieses Restaurant ist das älteste in Kopenhagen, eröffnet im Jahre 1720. Kein geringerer als Dänemarks beliebtester Autor H.C. Andersen hat hier früher gegessen. Genieße die einfachen, aber köstlichen Gerichte, die auf alten Rezepten basieren.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    RizRaz

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    Sporvejen

    Falls du wissen willst, wie es war, in einer Straßenbahn zu sitzen (1972 wurden in Kopenhagen Straßenbahnen durch Busse ersetzt), komm in dieses gemütliche kleine Burger-Restaurant am Gråbrødretorv. Eine vegetarische Variante ist erhältlich.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    Grød

    Grød ist dänisch für Brei. Brei? Ja, Brei! Aber natürlich keine langweilige Version davon. Komm zum Frühstück, Mittag- und Abendessen und probiere ein leckeres, überraschendes, preiswertes und sättigendes Essen – süß oder herzhaft. Das Restaurant hat verschiedene Standorte in der Stadt, zum Beispiel in den Markthallen Torvehallerne oder in der Jægersborggade.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    Restaurants – Mittelklasse

    The Union Kitchen

    Die Retro-Dekoration dieses Restaurants, das sich direkt neben Nyhavn befindet, ist von den dreißiger Jahren des letzten Jahrhunderts inspiriert. Fleischklöße sind das Markenzeichen, es gibt sie in allen möglichen Variationen und sie sind von verschiedenen Küchen der Welt inspiriert. Du bist Vegetarier? Kein Problem, es gibt eine Vielzahl vegetarischer Gerichte zur Auswahl.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    Ofelia

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    Maven

    Maven, dänisch für Magen, ist ein schönes Restaurant, das sich in einem Teil der Nikolaj-Kirche befindet, nur einen Steinwurf vom Amagertorv und der Strøget entfernt. Das Essen ist klassisch und einfach und wird aus den besten Zutaten zubereitet, und in einer eleganten, historischen und entspannten Atmosphäre serviert.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    Madklubben

    Madklubben ist eine Restaurantkette in Kopenhagen, die eine Reihe von sehr unterschiedlichen Restaurants betreibt. Wenn du Madklubbens Restaurant in Vesterbro besuchst, fühlt sich Kopenhagen selbst an einem normalen Dienstag wie eine Großstadt von internationalem Format an. Die Speisekarte bietet eine Mischung aus klassischen dänischen Gerichten und internationalen Bestsellern.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    Restaurants – Hochpreisig/Michelin

    Relae

    Relæ bietet eine kreative, schmackhafte Küche, die nicht viel Schnickschnack braucht. Die Atmosphäre im Restaurant in der Jægersborggade in Nørrebro ist unprätentiös, warm und einladend, so dass sich jeder zu Hause fühlt.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    Kadeau

    Der ältere Bruder von Kadeau befindet sich auf Bornholm, der dänischen Sonneninsel. Inspiriert von Bornholms Spezialitäten, ist die Küche des Kadeau regional, aber dennoch von Aromen aus der ganzen Welt geprägt. Die Köche folgen dem Rhythmus des Jahres und dem Zyklus der Jahreszeiten.

    Bildnachweis: Marie Louise Munkegaard, Kadeau

    Noma

    Der Mann hinter Noma (kurz für „nordisk mad“, also „nordisches Essen“), René Redzepi, schloss das ursprüngliche Noma (viermal als „bestes Restaurant der Welt“ ausgezeichnet) im Februar 2017, machte eine Pause, um neue Inspiration zu finden und….fand sie! Er eröffnete das neuen Noma in der Nähe der Hippiestadt Christiania und der Hipstersinsel Refshaleøen, wo man auch mit dem Anbau von eigenem Gemüse, Obst und Kräutern begann. Im Jahr 2019 erhielt das Restaurant zwei Michelin-Sterne.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    17

    Bars & Nachtleben

    Restaurants, in denen man nachts tanzen kann, eine Weinbar, in der das beste Bier Kopenhagens gezapft wird, Live-Bühnen, in denen DJs auflegen, und Cafés, die viel mehr als Kaffee servieren – Kopenhagens Nachtleben passt nicht in eine Schublade. Die Grenzen sind fließend, und man hat viele Möglichkeiten zur Auswahl. Snarens Kvarter im Stadtzentrum ist bekannt für Blues, Jazz und Rock. In Vesterbros Kødbyen liegen Restaurants, Bars und Clubs Seite an Seite, und in Nørrebro gibt es viele Restaurants, Bars und Clubs in der Gegend zwischen Sankt Hans Torv und Blågårdsgade.

    Hier sind einige ausgewählte Orte, die wir dir empfehlen können:

    K Bar

    Kleine und trendige Cocktailbar in einer alten Straße in der romantischen Altstadt.

    Bildnachweis:

    Falernum

    Trendiges Weinlokal. Die langen Tische und das umfangreiche Weinregal schaffen eine angenehme und gemütliche Atmosphäre.

    Bildnachweis:

    Hive

    Club für schicke Feierlustige in den Zwanzigern. Es wird elektronische Musik gespielt und es gibt mehrere Bars und Tanzflächen.

    Bildnachweis:

    Rust

    Spielt alles andere als Mainstream, drei minimalistische Floors, genügend Platz für 530 Gäste, wobei das Durchschnittsalter der Besucher zwischen zwanzig und dreißig Jahren liegt.

    Bildnachweis:

    KB18

    Sehr beliebter Underground-Club im alten Meatpacking District. Es werden unter der Woche Live-Konzerte und am Wochenende elektronische Musik bis 6 Uhr morgens angeboten. Wenn du die ganze Nacht Party machen willst, ist dies der richtige Ort dafür!

    Bildnachweis:

    Vega

    Ein Veranstaltungsort mit zwei Bühnen, der große Namen anzieht. Mit seinem skandinavischen Interieur und seinen schick gekleideten Gästen könnte man Vega leicht als Treffpunkt für Snobs bezeichnen. Aber das ist nicht der Fall! Im Erdgeschoss befindet sich die Ideal Bar, die auch für Live-Konzerte bekannt ist.

    Bildnachweis:

    Huset Magstræde

    Kulturzentrum mit Live-Bühnen für lokale Rock- und Jazzbands. Der Ort ist etwas alternativer mit einem Arthouse-Kino, einem Theater und dem Bastard-Café, das auf Brettspiele spezialisiert ist.

    Bildnachweis:

    Mojo Blues Bar

    Tägliche Live-Konzerte, gespielt von dänischen Musikern. Eine der besten ihrer Art in Skandinavien. Klein und gemütlich.

    Bildnachweis:

    18

    Hotels in Kopenhagen

    Egal, ob du nach Design, Luxus oder nur Funktionalität suchst, in einer Kabine auf einem Schiff oder im Zimmer im kleinsten Hotel in Kopenhagen (das wirklich nur ein Zimmer hat!) übernachten möchtest – Kopenhagen hat alles, und du hast die Qual der Wahl. Allerdings: eine günstige Unterkunft zu finden, das ist wie die berühmte Suche nach einer Nadel im Heuhaufen! Denke daran, dass Zimmer unter der Woche in der Regel teurer sind als am Wochenende, die günstigste Nacht ist Sonntag auf Montag.

    Auch Low-Budget-Hotels sind komfortabel und stilvoll (viele Hotels sparen Geld für das Personal ein und nicht für die Annehmlichkeiten, weshalb das Ein- und Auschecken in der Regel am Selbstbedienungsterminal stattfindet). Die Hostels sind mit Aufenthaltsräumen und Bars sowie vielen Einzel- und Doppelzimmern (oft mit eigenem Bad) ausgestattet und stellen somit eine attraktive Alternative für jede Altersgruppe dar.

    Hotels – Günstig

    Steel House Copenhagen

    Das stilvolle Luxus-Hostel verfügt sogar über ein Hallenbad und Trainingsmöglichkeiten.

    Bildnachweis: Steel House Copenhagen

    Wakeup Copenhagen

    Attraktiver Neubau (bei Nyhavn) des bekannten dänischen Architekten Kim Utzon, der es sich zur Aufgabe gemacht hatte, im Stadtzentrum ein topmodernes Interieur zu einem günstigen Preis anzubieten.

    Bildnachweis:

    Generator Copenhagen

    Nur einen Steinwurf vom Kongens Nytorv entfernt und gut angebunden an die meisten Sehenswürdigkeiten, die zu Fuß erreichbar sind. Zur Auswahl stehen Privat- und Mehrbettzimmer. Vergiss nicht, die Terrasse zu besuchen!

    Bildnachweis: Generator Copenhagen

    Hotels – Mittelklasse

    66 Guldsmeden

    Im pulsierenden Vesterbro gelegen, kann man in gemütlichen Zimmern mit Himmelbetten und exotischer Einrichtung wohnen. Die meisten Zimmer liegen zum ruhigen Innenhof. Beginne deinen Tag mit dem köstlichen und reichhaltigen Bio-Frühstücksbuffet.

    Bildnachweis:

    Hotel SP 34

    In diesem Boutique-Hotel ist jedes Zimmer ein bisschen anders. Entspanne in der gemütlichen Bar, leihe dir ein Fahrrad oder mache einen Spaziergang durch die bunten Straßen des unkonventionellen Teils der Stadt, dem Latinerkvarteret.

    Bildnachweis: Hotel SP 34, Brochner Hotels

    Copenhagen Strand

    Neben Nyhavn befindet sich das alte Speichergebäude am Hafen, das nach skandinavischem Vorbild restauriert wurde, inspiriert von Licht, Wasser und dänischer „Hygge“. Ein perfekter Ort, um mit der Erkundung von Kopenhagen zu beginnen.

    Bildnachweis:

    Hotels – luxus

    Hotel d’Angleterre

    Die “ Weiße Dame“, eines der besten Hotels in Skandinavien, überblickt den schönen Kongens Nytorv und den charmanten Nyhavn

    Bildnachweis:

    Hotel Nimb

    Man fühlt sich wie ein maurischer Prinz bzw. Prinzessin in dem exklusiven Boutique-Hotel in den romantischen Tivoli-Gärten.

    Bildnachweis:

    Nobis Hotel

    Eines der neuesten Hotels in Kopenhagen mit Liebe zu zeitgenössischem Design, Architektur und zeitlosen Klassikern. Dieses Juwel befindet sich in der Nähe des Kopenhagener Hauptbahnhofs und des Tivoli.

    Bildnachweis:

    19

    Events

    Ein Besuch in Kopenhagen ist zu jeder Jahreszeit ein aufregendes Abenteuer, bei dem es viel zu sehen und zu erleben gibt. Schließe dich den Dänen an, die in die Hauptstadt kommen, um diese Veranstaltungen zu besuchen:

    CPH Dox, März

    Das größte Dokumentarfilmfestival Skandinaviens zeigt in zehn Tagen rund 200 Filme aus der ganzen Welt.

    Geburtstag von Margrethe II, 16. April

    Geburtstag von Margrethe II, 16. April: Wenn die Königin in der Stadt ist, wird ihr Geburtstag mit einer großen Militärparade auf Schloss Amalienborg am Mittag gefeiert. Mach es wie die Dänen, schnapp dir eine kleine dänische Flagge und schwenke sie zu Ehren der Königin.

    Distortion, Juni

    Bis zu 40.000 Menschen kommen zusammen und feiern fünf Tage lang elektronische Musik, indem sie in den Straßen tanzen und die Clubs füllen.

    Mittsommer, Juni

    Feiere den längsten Tag des Jahres unter den Dänen, zum Beispiel auf Islands Brygge oder im Park von Frederiksberg.

    Roskilde Festival, Juli

    Eines der größten Musikfestivals in Europa mit sieben Bühnen, das 170 Bands präsentiert und jedes Jahr 75.000 Gäste willkommen heißt. Menschen aus der ganzen Welt besuchen das Festival, um eine tolle Mischung aus Elektro, Hip-Hop, Rock und Weltmusik zu genießen.

    Copenhagen Jazz Festival, Juli

    Zehn Tage lang kostenlose Jazzkonzerte in der ganzen Stadt. Ganz zu schweigen von den Dutzenden von Veranstaltungen, die über den Kartenverkauf angeboten werden.

    Copenhagen Pride, August

    Eine große Bühne befindet sich auf dem Rathausplatz, und eine noch größere Parade findet am Samstag statt. Stell dir eine ganze Woche vor, in der die LGBT-Community gefeiert wird!

    Copenhagen Cooking, August

    Feiere die Neue Nordische Küche bei diesem 10-tägigen gastronomischen Festival.

    CPH Pix, September

    Junges Festival mit Arthouse-Filmen aus der ganzen Welt.

    Copenhagen Blues Festival, October

    Fünftägiges Festival mit Blueskonzerten auf den vielen Bühnen der Stadt.

    Kulturnatten, Oktober

    Eine Nacht (Freitag auf Samstag) mit rund 500 Veranstaltungen in der ganzen Stadt. Hole dir den günstigen Kulturnatten-Pass und besuche Museen, Bibliotheken, Kirchen, Ministerien und vieles mehr.

    Weihnachtsmärkte, November-Dezember

    Das Beste am Winter sind die vielen Weihnachtsmärkte in der Stadt, die schon Mitte November beginnen.