Der ultimative Leitfaden für Oslo

Willkommen in Oslo!

Auf jeder Party gibt es eine eher zurückhaltende Person. Dennoch fasziniert dich etwas an ihr, und sobald ihr euch unterhaltet, hast du das Gefühl, diese spannende Person dein ganzes Leben lang gekannt zu haben! Das ist Oslo.

Lass dich nicht von Oslos leisem und coolem Auftreten täuschen! In dieser eher kleinen Hauptstadt ist der atemberaubende Blick auf das Meer, die Wikingergeschichte und die feinsten Strickwaren, die Skandinavien zu bieten hat, nur die Spitze dieses Eisbergs. Wenn du unter die Oberfläche schaust, wirst du beeindruckende Geschichte, wunderschöne Wälder und Parks und… Hipster-Mikrobrauereien finden! Tauche tiefer in das aufregende und sich ständig verändernde kulturelle Zentrum Norwegens ein.

Mit seiner 1.000-jährigen Geschichte hat Oslo, dessen Name „Wiese am Fuße des Hügels“ bedeutet, seine natürliche grüne Ästhetik bewahrt und sich zu einem florierenden Zentrum für Essen, Festivals und Fjordabenteuer entwickelt. Eine stolze Nation, Heimat des Friedensnobelpreises und der Polarforschung, heißt dich in dieser aufregenden Stadt willkommen.

Inhaltsverzeichnis
View all
Holen Sie sich diesen Leitfaden als PDF! Fanden Sie diesen Leitfaden zu einem Juwel? Laden Sie es herunter und bringen Sie es auf Ihrer Reise mit!




    1

    Oslos Stadtteile

    Das Schöne an einer kleinen Hauptstadt ist, dass es viel zu sehen gibt und man schnell von A nach B kommt. So kannst du ganz einfach das Beste aus deinem Besuch herausholen.

    Innenstadt

    Egal, ob du dich für Royals, Politik oder Kunst interessierst, die Fußgängerzone Karl Johans Gate im Stadtzentrum von Oslo bietet dir von allem etwas. Norwegen ist ein Land, das sehr stolz auf seine Unabhängigkeit ist, und viele der größten norwegischen Institutionen befinden sich hier, so zum Beispiel der Königspalast und seine wunderschönen Gärten, das Nationaltheater (bekannt für seine Ibsen-Inszenierungen) und das Stortinget (Parlament). Außerdem findest du hier natürlich zahlreiche Geschäfte und jede Menge Restaurants, die lokale und internationale Küche anbieten. All dies ist nur einen Steinwurf vom Nobel Friedenszentrum, dem Osloer Rathaus (wo der Friedenspreis verliehen wird) und dem Nationalmuseum (Eröffnung Herbst 2020) entfernt.

    Die Festung Akershus thront über dem Oslofjord, und du solltest auf jeden Fall deine Kamera griffbereit haben. Hier gibt es so viel zu sehen, dass es deine Speicherkarte sprengen wirst!

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    Bjørvika

    Normalerweise ist es keine gute Idee, auf einem Dach herumzuspazieren… In Oslo ist es jedoch ein Muss, da der weiße Marmor des Opernhauses der ideale Ort ist, um mit innovativer Architektur in Kontakt zu treten und diesen exzentrischen Teil des Fjords zu genießen. Die modernen „Barcode“-Gebäude, der malerische Ekeberg, das faszinierende neue Munch-Museum (Hinweis: im Moment noch in Tøyen, ab Sommer 2020 in Bjørvika ) und ein weiterer atemberaubender Blick auf den Oslofjord – es gibt viel zu sehen!

    Vom Hauptbahnhof aus bist du in kürzester Zeit in den folgenden Vierteln dieser faszinierenden Stadt.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    Grünerløkka

    Der weltberühmte Maler Edward Munch („Der Schrei“) lebte hier, und die Künstler in diesem coolen Viertel machen auch heute noch Kunst in unterschiedlichsten Formen. Dazu gibt es tolle Street Art, Vintage-Läden, leckeres Essen und Mikrobrauereien zu entdecken.

    In einem ehemaligen Industriegebiet entlang des Flusses Akerselva, bekannt als „Oslos grüne Lunge“, findest du eine Vielzahl von gemeinschaftlichen Projekten. Wenn du dich für alternative Musik, sowie für beeindruckendes Kunsthandwerk (Markt an jedem Sonntag), bemerkenswerte Skulpturen und dynamische Straßenkunst interessierst, dann ist Blå der richtige Ort für dich. Um die Ecke findest du Mathallen, eine Lebensmittel-Markthalle, die nicht enttäuscht, wenn es darum geht, die Kreativität und Vielfalt zu zeigen, die Grünerløkka zu bieten hat.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    Oslo fjord

    Wir haben schon von der Aussicht auf dieses Binnenmeer geschwärmt. Warum nicht eintauchen… oder ein Boot über den Oslofjord nehmen? Vielleicht willst du einfach nur auf dem Wasser sein, oder du möchtest es nutzen, um von A nach B zu gelangen – B wie Bygdøy, wo einige der berühmtesten Museen Norwegens auf dich warten!

    Der Anziehungskraft des Fjords kann man sich nicht entziehen, und dies könnte daran liegen, dass die bewaldeten Inseln einfach zu verlockend aussehen. Der Besuch der Inseln Hovedøya, Lindøya und Gressholmen ist eine einzigartige Erfahrung.

    Du kannst der Kapitän deines eigenen Schiffes sein, bzw. zumindest ein Kajak mieten, mit dem du durch diese wunderschöne Fjordstadt paddeln kannst.

    Das mit dem Tauchen meinen wir übrigens ernst! Ob an einem der wunderschönen Strände dieser Inseln oder in speziellen Badegebieten – der Oslofjord bietet tolle Bademöglichkeiten direkt vor deiner Haustür.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    Bygdøy

    Verbringe einen Tag auf Bygdøy! Schau dir die besterhaltenen Wikingerschiffe der Welt und deren Schätze an, während wir dich 1200 Jahre in die Vergangenheit zurückversetzen. In etwas jüngerer Vergangenheit standen die Norweger an der Spitze der Polarexpeditionen. Bestaune das Fram-Schiff, informiere dich über die aufregenden Geschichten von beiden Polen und bereite dich darauf vor, an Bord zu gehen. Vielleicht hast du ja danach noch Lust auf das nahe gelegene Schifffahrts- und Kontiki-Museum? Nach diesem Tag gibt es viel im Kapitäns-Logbuch zu notieren!

    Das Leben in Norwegen ist jedoch nicht nur nautisch… Im norwegischen Volksmuseum kannst du alles über das Leben in diesem Land in den vergangenen Jahrhunderten erfahren. Und wenn du gerne wanderst, erwartet dich hier auch noch eine wunderschöne Parklandschaft. Mach ein Picknick! Es gibt so viel zu sehen, dass du bestimmt Appetit bekommst.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    Aker brygge & tjuvholmen

    Früher dominierte der Schiffsbau diese Gegend, heute kannst du in dieser Oase mit Geschäften, Restaurants und Cafés deine Besichtigungsbatterien aufladen und das Leben am Oslofjord genießen. Hier gibt es lokale norwegische Meeresfrüchte und internationale Küche. Worauf auch immer du Lust hast – lass es dir schmecken!

    Das merkwürdige schräge Dach des Museums für moderne Kunst bildet einen eindrucksvollen Abschluss dieser Strecke am Wasser in Tjuvholmen – ein perfektes Beispiel dafür, wie Oslo in den letzten Jahren in eine Stadt mit neuer und vielseitiger Architektur verwandelt wurde. Hier am Stadtstrand kannst du auf jeden Fall deine Zehen in Oslos Fjordstadt-Atmosphäre tauchen.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    Oslo ost

    Besuche den Geburtsort des mittelalterlichen Oslo, wo alles vor über 1.000 Jahren begann. In der Tat gibt es auf dem Ekeberg Anzeichen dafür, dass bereits in der Bronzezeit Menschen hier lebten. Auf dem Hügel befindet sich jetzt der Ekeberg Skulpturenpark. Auf diesem Hügel wurde außerdem Edward Munch zu seinem Gemälde „Der Schrei“ inspiriert, und der Blick auf den Oslofjord ist einer unserer favorisierten Aussichtspunkte. Von hier aus siehst du Sørenga, wo du dem Wasser noch näher kommen kannst. In dem ganzjährig geöffneten Meerwasserpool mit seiner Kulisse aus bewaldeten Inseln und den nahe gelegenen ankommenden Schiffen ist dies ein wahrhaft faszinierendes Fjorderlebnis.

    Spaziere entlang der Ruinen des ursprünglichen mittelalterlichen Stadtplatzes in Gamle Byen (der Altstadt) und besuche das Denkmal für Oslos Gründer und letzten Wikingerkönig Harald Hardrada. Erlebe das bescheidene Wiederaufleben dieses Stadtteils mit den traditionellen skandinavischen Gebäuden von Vålerenga und Kampen.

    In Tøyen gibt es viel zu sehen: den Botanischen Garten, das Naturkundemuseum und das Munch-Museum (Hinweis: Das Museum zieht im Sommer 2020 auf das neue Bjørvika-Gelände um). Neben dem Hipster-Viertel Grünerløkka warten in diesen älteren Teilen der norwegischen Hauptstadt neue und aufregende urbane Schätze darauf, entdeckt zu werden.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    Oslo west

    Im Frogner Park befindet sich der größte Skulpturenpark der Welt, der einem einzigen Künstler gewidmet ist. Über 200 von Gustav Vigelands Kreationen machen diesen 80 Hektar großen Grünbereich zu einem der beliebtesten Ausflugsziele der Stadt.

    An den Straßen befinden sich luxuriöse Häuser und Apartments – eine beliebte Gegend für viele ausländische Botschaften – sowie noble Inneneinrichtungsgeschäfte und schicke Boutiquen.

    Die beliebteste Aktivität in Majorstuen ist das Shoppen. Hier findest du viele bekannte Marken und einige weniger bekannte skandinavische Marken, die darauf warten, entdeckt zu werden. Danach ist vielleicht ein Spaziergang im Park eine gute Idee! Die weitläufige Grünfläche von St. Hanshaugen bietet einen reflektierenden Pool, eine herrliche Aussicht und ruhige Ecken, in denen du deinen Füßen eine Pause gönnen kannst… und deiner Kreditkarte!

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    Holmenkollen

    Der Holmenkollen ist von der Stadt aus leicht zu erkennen – halte einfach nach der Skisprungschanze ausschau, die stolz auf die Hauptstadt des Landes blickt. Hier betreibt man das Skifahren als Nationalsport, Zeitvertreib… und sogar als Fortbewegungsmittel in der Stadt! Zu jeder Jahreszeit bringen dich öffentliche Verkehrsmittel zur Schanze, so dass du sie genauer unter die Lupe nehmen kannst. Besuche das älteste Skimuseum der Welt und genieße den atemberaubenden Panoramablick. Wenn du einen „extremeren“ Blick auf die Stadt wünschst, kannst du Kollensvevet ausprobieren – eine 360 Meter lange Seilrutsche, die über 100 Meter von der Spitze des Turms abfällt.

    Es gibt mehrere großartige Ausblicke von dieser Gegend, einschließlich des Blicks vom Holmenkollen Park Hotel im skandinavischen Chalet-Stil. Dies ist ein Muss, wenn du auf der Suche nach atemberaubenden Ausblicken bist – für dich, deine Lieben… und deine Instagram-Follower!

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    2

    Oslo An- und Abreise

    Egal ob du mit dem Flugzeug, Zug, Bus, Auto oder dem Schiff anreist – die wunderschöne norwegische Landschaft siehst du schon, bevor du in die Stadt kommst. Neugierig darauf, was dich in der Hauptstadt erwartet? Natürlich! Dein Ziel erwartet dich:

    Mit dem Zug

    Reiseveranstalter Ruter bietet sowohl innerstädtische Zugverbindungen als auch Verkehrsverbindungen zu allen nahe gelegenen Städten mit anderen Unternehmen an, falls du noch weiterreisen möchtest.

    Weiterlesen

    Flughäfen – Gardermoen

    Der Gardermoen Flughafen ist der wichtigste Flughafen der Stadt mit hervorragender Verkehrsanbindung an den Osloer Hauptbahnhof, bekannt als Oslo S. Die schnellste und billigste Art, in beide Richtungen zu reisen, ist die Anreise mit der lokalen Bahn. Mit den Ticketautomaten in Gardermoen und Oslo S (du kannst auch die Ruter-App verwenden) kommst du innerhalb von 30 Minuten an dein Ziel. Busse gibt es auch, sie sind aber oft teurer und dauern länger. Fahrkartenautomaten für Flytoget – den Flughafen-Express – sowie Taxis stehen an beiden Standorten zur Verfügung.

    Weiterlesen

    Flughäfen – Torp Sandefjord

    Torp Sandefjord ist der zweitwichtigste Flughafen von Oslo – ABER ACHTUNG! Wenn du deine Flüge noch nicht gebucht hast, solltest du wissen, dass die Entfernung zum Zentrum von Oslo länger ist. Die Fahrt dauert ungefähr 2 Stunden!

    Weiterlesen

    Ports

    Der Vorteil einer Fjordstadt ist, an Land zu gehen und schon mittendrin zu sein. Kreuzfahrtschiffe können an vier verschiedenen Kais (oder auf Norwegisch Kaias) in unmittelbarer Nähe des Stadtzentrums anlegen. Die Piers sind Filipstadkaia, Søndre Akershuskai, Vippetangkaia und Revierkaia. Du kannst die Position aller Kais auf der Website Port of Oslo einsehen.

    Weiterlesen
    3

    Fortbewegung innerhalb Oslos

    Norwegen ist reich! Als kleine Hauptstadt in einem der reichsten Länder der Welt ist es erfreulich zu hören, dass das Geld gut angelegt ist. Die Infrastruktur von Oslo macht es dir leicht, alles zu sehen:

    Öffentliche Verkehrsmittel

    Such dir was aus! Ob mit dem Bus, der Straßenbahn, der U-Bahn oder der Fähre, du kannst dich zurücklehnen und Oslo bequem mit Tickets über Ruter genießen (Informationen zum Kauf und zur Verwendung von Tickets). Hinweis! Wenn du mit dem Boot zu den Museen in Bygdøy fährst, ist die Fahrt nicht mit einem Ruter-Ticket abgedeckt. Kaufe entweder ein Ticket für das Boot am Pierkiosk oder online hier.

    Weiterlesen

    Zu Fuss

    Wähle dein eigenes Tempo und gehe zu Fuss. Es ist sehr einfach, diese kompakte Stadt zu erkunden. Du kannst innerhalb von 30 Minuten vom Opernhaus zum Königspalast laufen. Alle wichtigen Sehenswürdigkeiten des Stadtzentrums sind nur ein oder zwei Straßen entfernt. Du möchtest am Wasser bleiben? Kein Problem! Vom Opernhaus aus kannst du den Blick auf den Fjord für den größten Teil der Strecke nach Tjuvholmen 40 Minuten lang genießen.

    Mit uns bist du natürlich immer auf der richtigen Seite. Schau dir die wichtigsten Sehenswürdigkeiten auf unserer Oslo Stadtführung an, erkunde das unkonventionelle Oslo auf unserer Tour Hipstoric Grünerløkka, oder komm mit auf unsere Tour Mittelalterliches Oslo – Auferstanden aus der Asche.

    Weiterlesen

    Mit dem Fahrrad

    Das Rad ist das Fortbewegungsmittel deiner Wahl? City-Bikes können an 250 Stationen in ganz Oslo für 24 Stunden oder länger zu einem vernünftigen Preis ausgeliehen werden. Lade die App herunter, um dich anzumelden, und schon kannst du sehen, wo sich die nächsten Fahrradstationen befinden, an denen du dein City-Bike ausleihen oder abgeben kannst.

    Oder du machst es dir leicht und kommst mit auf unsere geführte Fahrradtour Oslos Urbane Schätze, um die Stadt zu erkunden.

    Weiterlesen

    Mit dem Elektroroller

    Von Teenagern bis zu Investmentbankern scheint jeder in Oslo die einfach zu bedienenden Elektroroller zu nutzen. Es gibt sie seit 2019, mehrere Anbieter stehen zur Wahl, wobei VOI und LIME die am weitesten verbreiteten sind.

    Weiterlesen

    Taxis

    Obwohl die öffentlichen Verkehrsmittel in der Stadt sehr zuverlässig sind, brauchst du möglicherweise doch auch mal ein Taxi, um zu deinem Zielort zu gelangen. Wir empfehlen die vertrauenswürdigen und sicheren Anbieter Oslo Taxi und Norges Taxi. Beachte bitte, dass dies nicht die billigste Option ist, um dich fortzubewegen – 5 km kosten wahrscheinlich etwa 150 NOK (15 EURO).

    Weiterlesen
    4

    Praktische Informationen

    Erfahre hier, wie der Hase in Oslo läuft.

    Karte ist König

    Um das Jahr 1050 gründete König Harald Hardrade die erste funktionierende Münzwirtschaft in Norwegen. Heute müsste er nur noch eine Karte in seinem Kettenhemd haben, denn Karte ist König hier in Oslo! Obwohl Bargeld fast überall akzeptiert wird (es könnte allerdings sein, dass man dich mit hochgezogenen Augenbrauen anschaut, bevor du dein Wechselgeld bekommst), kannst du davon ausgehen, dass selbst die kleinsten Geschäfte, Streetfood-Trucks und Marktstände Kartenzahlungen entgegennehmen. Auf Reisen ist es jedoch immer auch ratsam, etwas Bargeld bei sich zu haben.

    Wenn du am Ende doch nicht alle deine norwegischen Kronen/NOK ausgegeben hast, kannst du sie bei Forex (in Oslo S und an mehreren weiteren Standorten in der ganzen Stadt) umtauschen.

    Hier kannst du sehen, wie viel deine Heimatwährung in norwegischen Kronen wert ist.

    Wetter & Jahreszeiten

    Ein Land der Extreme, das das ganze Jahr über schön ist. Folgendes kannst du vom Wetter erwarten, wenn du nach Oslo kommst:

    Frühling

    Nach dem kalten und dunklen Winter ist der Beginn des Frühlings für viele Osloer eine große Erleichterung. Shorts und T-Shirts kannst du allerdings noch im Schrank lassen – mit dem Schmelzen des Wintereises und des Schnees gibt es viel Wasser. Es scheint fast über Nacht eine Explosion von Grün und Blüte zu geben, und die Stadtgärtner sind in vollem Einsatz. In der Stadt ist man schon ganz aufgeregt, da die schönen langen Sommertage bald kommen… aber bringe am besten trotzdem eine Regenjacke und einen dicken Mantel mit.

    Sommer

    Die vier oder fünf Sonnenstunden des Winters fühlen sich an wie eine ferne Erinnerung – die Sonne geht jeden Tag unter, aber es wird nicht dunkel! Aus diesem Grund haben die meisten Hotels Verdunkelungsvorhänge und Jalousien. Wenn du allerdings auf Nummer sicher gehen willst, packe lieber eine Schlafmaske ein! Norwegen hat den Ruf, kalt zu sein. Aber die skandinavischen Sommer sind wirklich ein wohlgehütetes Geheimnis – die meisten Norweger bleiben den ganzen Sommer über im Land und die Osloer Familien machen Urlaub in ländlichen Hütten. Es herrscht eine fröhliche und festliche Stimmung.

    Wetter & Jahreszeiten

    Ein Land der Extreme, das das ganze Jahr über schön ist. Folgendes kannst du vom Wetter erwarten, wenn du nach Oslo kommst:

    Herbst

    Der Herbst scheint mit einem Fingerschnippen zu geschehen – innerhalb weniger Wochen haben die Bäume ihre Blätter verloren, sodass sie den Boden für die kommenden kalten Monate ernähren können. Mit so vielen Parkanlagen und Wäldern, die die Stadt mit einer Mischung aus immergrünen und laubwechselnden Bäumen umgeben, bringt der Herbst eine schöne und lebendige Farbe in die Stadt, und es wird langsam gemütlich – die perfekte Zeit für Fika (Kaffee und Kuchen/Gebäck). Die Norweger haben ein Sprichwort: „Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung!“ Sei schlau und kleide dich in Schichten. Nasses Wetter ist zu erwarten, aber lass dich nicht abschrecken – drinnen und draußen gibt es immer noch viel zu entdecken.

    Winter

    Wenn du vor ein paar hundert Jahren einen Norweger gefragt hast, wie alt er ist, hat er vielleicht geantwortet: „Ich habe vierzig Winter gesehen!“ Jedes Lebensjahr war ein Erfolg! Jetzt sind die Lebensbedingungen natürlich viel besser, aber einen milden Winter gibt es hier nicht. Bring Thermowäsche und Wollpullover mit und lass dir einen Bart wachsen. Wenn du den Schnee liebst und Ski fahren möchtest, dann bist du hier natürlich genau richtig, und du kannst Oslos Schönheit in einem wirklich nordischen Licht sehen! Die Leinwand aus weißem Schnee – unvorhersehbar, aber normalerweise im November/Dezember eintreffend – schafft ein Licht in der Stadt, das für die wenigen Sonnenstunden des Tages ausgleicht. Obwohl es wunderschön ist, ist es doch besser, drinnen zu bleiben!

    Medizinische Versorgung

    Norwegen hat eine fantastische Gesundheitsversorgung, sodass du in guten Händen bist, falls du krank werden oder eine Behandlung benötigen solltest. Eine Reiseversicherung ist ratsam. Überprüfe vor deiner Reise deine Erstattungsansprüche. Ein Arzttermin kann zwischen 150-350 NOK (15-40 EURO) kosten.

    Das Leitungswasser in Norwegen ist von ausgezeichneter Qualität.

    Achte nach einem Ausflug in die Natur auf Zecken an deinem Körper.

    Wähle im Notfall 113 für einen Krankenwagen oder komm zur Notaufnahme von Oslo in der Storgata 40, 0182, Oslo, Tel. +47 116 117.

    Hier erhältst du aktualisierte Informationen zum Gesundheitswesen in Norwegen.

    Useful information

    Visa

    Im Allgemeinen kannst du als EU- oder US-Bürger bis zu 90 Tage in Norwegen bleiben.

    Unabhängig davon, woher du kommst, kannst du dich hier über den aktuellen Visastatus und die aktuellen Forderungen für die Einreise nach Norwegen bezüglich deines Heimatlandes informieren.

    Trinkgeld

    Obwohl Trinkgeld zu geben noch kein notwendiger Bestandteil der norwegischen Kultur ist, wird es in großen Städten wie Oslo immer üblicher, in Restaurants, Hotels und Cafés ein Trinkgeld zwischen 10 und 20% zu geben, wenn der Gast mit dem Service zufrieden ist.

    Netzspannung und adapter

    Norwegen verwendet den Europlug mit zwei runden Zinken. Die Steckdosen liefern 220 Volt.

    Useful phrases

    • Hallo = Hei
    • Tschüss/Noch einen schönen Tag = Ha det bra
    • Danke = Takk (Note: Norwegians don’t say please often, but they always say takk!).
    • Bitte schön = Vær så god
    • Prost = Skål!
    • Sprichst du Englisch? = Snakker du engelsk?
    • Ich verstehe nicht! = Jeg forstår ikke!
    • Wo ist die Toilet? = Hvor er toalettet?
    • Ich liebe deinen Pulli! = Jeg elsker genseren din!
    • Haben hier alle Männer einen Bart? = Har alle menn skjegg her?

    Möchten Sie sicherstellen, dass Sie keine der Haltestellen verpassen? Schauen Sie sich unsere Touren in Oslo an!

    Mehr erfahren & buchen
    5

    Die top-stops von Oslo

    Wir verstehen, dass du schon ganz gespannt auf Oslo bist… und das solltest du auch sein! Höchstwahrscheinlich möchtest du auch so viel wie möglich sehen. Egal, ob du eine Reise durch Skandinavien unternimmst, eine Städtereise machst oder ein paar Tage Zeit hast, die Stadt zu erkunden – die vielen Möglichkeiten können überwältigend sein. Du kannst aber ganz entspannt bleiben, denn wir haben einige der wichtigsten Sehenswürdigkeiten für dich zusammengestellt.

    Wikingerschiffmuseum

    DIE WIKINGER SIND HIER! Oslo bietet ein Fenster in eine faszinierende Kultur, die die Welt dramatisch verändert hat. Im Wikingerschiffmuseum in Bygdøy warten drei Schiffe darauf, von dir entdeckt zu werden. Sie wurden entlang des Oslofjords gefunden und von Clans als Gräber genutzt. Sie waren in lehmigem Boden vergraben waren und sind nun einige der besterhaltenen Wikingerschiffe und Artefakte der Welt. Während unserer privaten Stadtführung Oslo Highlights (es gibt auch eine Option mit Transport!), kannst du mit uns in die Vergangenheit reisen, wenn wir dir von den Entdeckern, Händlern und Kolonialisten der Wikingerzeit erzählen.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    Karl Johans gate

    Die Karl Johans Gate ist nicht irgendeine Straße in Oslo. Benannt nach dem schwedischen König, der für den Königspalast verantwortlich ist, findest du entlang dieser Straße mehrere norwegische Institutionen: das Nationaltheater, die Universität von Oslo, das luxuriöse Grand Hotel und das Herz von Norwegens berühmtem Sinn für Sozialdemokratie im Stortinget (Parlament). Das Glockenspiel des nahe gelegenen Glockenturms des Osloer Rathauses ist das Sahnehäubchen. Es gibt so viel zu sehen, und wenn du magst, zeigen wir dir während unserer öffentlichen und privaten Stadtführungen alles und verraten dir, was du über die Sehenswürdigkeiten wissen musst.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    Vigeland Skulpturenpark

    Der Vigeland Skulpturenpark ist sehr norwegisch! In Oslo gibt es über fünfzig verschiedene Parks, also macht es Sinn, gleich den größten der Stadt zu besuchen, und der ist dann auch noch der größte Skulpturenpark der Welt, der nur einem Künstler gewidmet ist. Gustav Vigeland entwarf jeden Aspekt des Parks, während er in seinem Studio im Park lebte und arbeitete, um den Höhepunkt seines Lebenswerks zu schaffen. Die über 200 Skulpturen mit über 700 Figuren offenbaren die Tiefe seines künstlerischen Schaffens. Im Rahmen unserer privaten Bustour Oslo & Vigeland Park sowie unserer Tour Oslos Must Sees begleiten wir dich gerne durch die Hauptstrecke dieses inspirierenden und atemberaubenden Parks.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    6

    OURWAYs Top-Stops

    Markveien

    Abseits des Stadtzentrums könnte Markveien – oft als „Oslos coolste Straße“ bezeichnet – den Hipster in dir wachrufen. Gleich hinter der Märchenbrücke, auch als Ankerbrua bekannt, findest du Vintage-Bekleidungsgeschäfte, exzentrische Spielwarenläden, entspannte Cafés, einzigartige Restaurants sowie Kunstgalerien und Kunsthandwerksläden. Eine großartige Möglichkeit, eine Stunde oder mehr außerhalb der ausgetretenen Pfade zu verbringen.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    SALT

    SALT verleiht dem Oslofjord eine besondere Note und bezeichnet sich selbst als Kunst- und Musiklokal, aber es ist noch so viel mehr. Diese Sea-Side-Hipster bieten Street Food in Bioqualität sowie zahlreiche vegane Optionen an. Außerdem gibt es hier drei verschiedene Saunen, und es finden regelmäßig Veranstaltungen im Freien statt, inmitten der spektakulären Holzkonstruktionen.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    Akerselva

    Mache einen gemütlichen Spaziergang durch Oslo entlang des Flusses Akerselva (oder Aker). In Oslos grüner Lunge kannst du die Flora und Fauna an den Ufern genießen. Im Hintergrund erscheinen ein oder zwei Schornsteine aus der industriellen Vergangenheit Oslos, wo sich heute Kunstwerke und vielfältige Architektur bestaunen lassen. In der Nähe des wunderschönen Sees Maridalsvannet kannst du einen zweistündigen Spaziergang entlang dieser 8 km langen Strecke unternehmen oder einen kleineren Spaziergang näher zur Stadt. In jedem Fall gibt es viele Cafés, in denen du auf dem Weg zum Fjord einen Kaffee und Gebäck (bekannt als Fika!) genießen solltest.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    7

    Beliebteste Museen

    Falls du dachtest, in Norwegen drehe sich alles nur um Fisch und feine Strickwaren, dann haben wir gleich ein paar Neuigkeiten für dich. Tauche ein in die norwegische Geschichte und Kultur mit einigen der beliebtesten Museen in Skandinavien:

    Das Wikingerschiffmuseum

    Beeindruckende Schiffe, faszinierende Artefakte, sterbliche Überreste – mit so viel gut erhaltener Vergangenheit und einigen fesselnden Geschichten in mehreren Kurzfilmen wirst du in die damalige Zeit zurückversetzt. Besuche danach noch den Souvenirladen, um ein oder zwei Runen mit nach Hause zu nehmen!

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    Das Nobel Friedenszentrum

    Das Museum ist die stolze Heimat des renommiertesten Preises der Welt und verfügt über permanente Installationen, die die Geschichte des Urhebers des Preises, Alfred Nobel, und die Geschichten von früheren Preisträgern wie Martin Luther King Jr., Mutter Teresa, Barack Obama, Malala Yousafzai und Nelson Mandela erzählen. Außerdem gibt es eine Ausstellung zum aktuellen Preisträger.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    Das Fram Museum

    Die Geschichten über das Polarschiff Fram, das zum besten Museum Norwegens gekürt wurde, werden dich frösteln lassen! Brrrr. In norwegischer Sprache bedeutet Fram „Vorwärts“, und das Schiff hat nicht nur dazu beigetragen, die kältesten Regionen unseres Planeten zu kartieren, sondern auch dazu, das unabhängige Norwegen als Land der Entdecker und Abenteurer bekannt zu machen. Das Museum erzählt die epischen Geschichten von Entdeckung, Entschlossenheit und Drama, und du kannst die Gelegenheit nutzen, um an Bord zu gehen, um dir vorstellen zu können, wie das Leben an Bord wirklich war.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    8

    Einzigartige Museen

    Norwegisches Volksmuseum

    Das größte Museum des Landes, das der faszinierenden Vergangenheit und Kulturgeschichte Norwegens gewidmet ist. Im ältesten Freilichtmuseum der Welt kannst du unter anderem eine Stabkirche aus dem 12. Jahrhundert bewundern und erfahren, wie sich früher das Land- und Stadtleben abgespielt hat.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    Kon-Tiki Museum:

    Norwegen ist bekannt für seine Abenteurer und Thor Heyerdahl ist einer der berühmtesten. Seine Reise von Peru nach Polynesien im Jahr 1947 war eine unglaubliche Leistung, wenn man bedenkt, dass er diese auf einem Floß aus Balsaholz zurücklegte. Das gute Stück muss man gesehen haben, um es glauben zu können. Erfahre mehr über Heyerdahls weltberühmte Expeditionen und seine archäologische und konservatorische Arbeit auf der ganzen Welt.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    Ekeberg Hill

    Der Skulpturenpark Ekeberg, ein nationales Kulturerbe mit Spuren der bronzezeitlichen Besiedlung, ist ein Höhepunkt – wörtlich und im übertragenen Sinne. Hier findest du Skulpturen, die von klassischen und zeitgenössischen Künstlern inmitten dichter Wälder und üppiger Grünflächen platziert wurden. Außerdem ist dies auch der Geburtsort eines der berühmtesten Gemälde aller Zeiten: Der Schrei. Perfekt für ein Picknick mit atemberaubendem Blick auf die Stadt. Wir zeigen dir gerne die interessantesten Skulpturen des Parks und erkunden dieses Gebiet, das für die Vergangenheit von Oslo von Bedeutung ist.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    9

    Winteraktivitäten

    Um einen Eindruck davon zu bekommen, wie das Leben hier im Winter aussieht (nämlich ziemlich kalt) empfehlen wir: Gut einpacken und Spaß haben!

    Skilaufen

    Vielen Norwegern wird das Skifahren beigebracht, bevor sie laufen können. Naja, vielleicht nicht ganz… obwohl es ein wichtiger Teil des Lebens vieler Norweger ist, sei es zur Erholung oder einfach als Fortbewegungsmittel! Langlaufloipen erstrecken sich über 2.500 km und führen tief in die Wälder rund um Oslo. In traditionellen Hütten gibt es Tee, Kaffee und hausgemachte Backwaren. Zu dieser Jahreszeit gibt es zwar nicht viel Licht in Oslo, aber Bereiche werden besonders am späten Nachmittag und Abend beleuchtet, damit du im Winterwunderland des ländlichen Oslos nicht verloren gehst.

    Wenn du bergiges Terrain bevorzugst, dann besuche den Oslo Winter Park. Hier kannst du Skifahren und Snowboarden. Für Kinder und Anfänger gibt es eigene Übungsbereiche.

    Weiterlesen

    Schlittschuhlaufen

    Schnapp dir ein Paar Schlittschuhe und besuche Oslos beeindruckende Eisbahnen. Die Outdoor-Eisbahn Spikersuppa im Herzen der Stadt an der Karl Johans Gate ist der perfekte Ort, um deine Sprünge zu üben… oder dich an jemanden zu klammern, falls du noch etwas wackelig auf den Kufen bist! Eine größere Eisbahn befindet sich im Frogner Stadion in Majorstua, neben dem Vigeland Park, falls du es etwas ruhiger bevorzugst.

    Weiterlesen

    Hafenbäder & Sauna

    Im Fjord zu schwimmen ist für viele Osloer ein Muss, und im Sørenga Meerwasser Pool hast du die Gelegenheit, es ihnen gleich zu tun. Mit Bahnen und Sprungbrettern sowie Bereichen, in denen du dich mit einem guten Buch entspannen kannst, musst du gar nicht an der Küste sein, um das Blau des Meeres und des Himmels in Oslo zu genießen.

    Du bist sowohl „Sauna-Fan“ also auch „Fjord-Fan“? Genieße das Beste aus beiden Welten mit den schwimmenden Saunen von KOK mit Blick auf das Opernhaus. Mit Booten unterschiedlicher Größe, die bis zu 10 oder 14 Personen aufnehmen können, kannst du dich erst aufheizen und dann kurz in den Fjord springen, bevor du dich wieder in die Sauna begibst. Eine perfekte Kombi… und sehr skandinavisch!

    Ein kurzer Spaziergang den Fjord hinunter führt dich zu SALT, einem nomadischen Kunstprojekt, in dem du zwischen mehreren Saunen direkt am Fjord wählen kannst. Die Temperaturen liegen zwischen 60 und 90 Grad Celsius und höher.

    Weiterlesen

    Fika

    Eine der wichtigsten Fragen in Oslo: „Fika?“. Sag einfach ja! Dieses Konzept aus Schweden (einen Kaffee zu trinken, normalerweise zusammen mit einem Gebäck), verdient zu Recht ein eigenes Wort. Es gibt viele Cafés, in denen du dich wohlfühlen wirst, wo dein Verlangen nach Süßem und Koffein gestillt werden wird und du die Welt einfach mal an dir vorüberziehen lassen kannst.

    Weiterlesen
    10

    Sommeraktivitäten

    Lange Sommertage, an denen es in der Hochsaison nie ganz dunkel wird. Genieße die Sonne bei diesen Aktivitäten in Oslo:

    Kajakfahren

    Erlebe eine der schönsten Fjordstädte vom Kajak aus. Du bist von Natur umgeben, siehst Sehenswürdigkeiten aus nächster Nähe oder begibst dich auf den Fluss Aker. Du kannst auch an einer geführten Kajaktour teilnehmen, und für Anfänger ist das auch ratsam, um sicherzustellen, dass du mit der Handhabung vertraut bist und weißt, wo du paddeln darfst. Alle Anbieter geben dir eine Sicherheitsunterweisung und die passende Ausrüstung. Mad Goats ist eine Möglichkeit, um Kajak- und SUP (Stand Up Paddleboarding) auszuprobieren.

    Weiterlesen

    Schwimmen: Strände und Bäder 

    Neben dem Meerwasserpool von Sørenga, gibt es auch noch den Tjuvholmen Stadtstrand (ein Kieselstrand), etwas näher am Zentrum. Tauche mit den Zehen ein in den Fjord – oder gleich komplett. In dieser lebendigen und doch versteckten Gegend wirst du von vielfältiger moderner Architektur umgeben sein. Es ist auch ein großartiger Ort für Kinder zum Planschen.

    Es gibt auch einige natürliche Strände in Bygdøy – Paradisbukta, Bygdøy Sjøbad und Huk – alle mit Kiosken, Toiletten und Duschen. Nicht wundern – wenn du Huk besuchst bekommst du möglicherweise mehr Haut zu sehen, also du erwartet hättest, denn der Strand ist bei Nudisten sehr beliebt.

    Weiterlesen

    Picknick

    Du suchst einen Ort für ein Picknick? Dann hast du in Oslo die Qual der Wahl. Es ist kein Zufall, dass es 55 Parks in der Stadt gibt. Einwohner und Besucher sollen niemals mehr als 10 Minuten zu Fuß von einem perfekten Ort für ein Lunchpaket entfernt sein. Du magst königliches Ambiente? Das Schlossgelände ist öffentlich zugänglich und bietet viel Platz für alle. Weitere Highlights sind der Vigeland Park, die Insel Hovedøya und der Botanische Garten Botanische Garten auf dem Gelände des Naturkundemuseums in Tøyen.

    Weiterlesen

    Inselhüpfen

    Vom Festland sieht die üppige, grüne Inselwelt des Oslofjords ziemlich verlockend aus. Warum also nicht mal vorbeischauen? Auf Hovedøya gibt es einsame Strände, Klosterruinen und Kanonen (keine Sorge – sie werden derzeit nicht benutzt!). Dann möchtest du vielleicht weiter nach Lindøya mit seinen traditionellen skandinavischen Holzhäusern, der herrlichen Aussicht und der wunderschönen Pflanzenwelt. Oder zur Insel Gressholmen, die übersetzt „Grasinsel“ heißt, Grün ist also garantiert! Egal, ob du eine, zwei oder alle drei dieser Inseln besuchst, du wirst eine andere Perspektive des Oslofjords erleben. Für die Überfahrt mit regulären Schiffen benötigst du ein Ruter-Ticket.

    Weiterlesen
    11

    Aktivitäten mit Kindern

    Ein Städtetrip mit Kindern? In Oslo kein Problem! Hier kommen die Kleinen (und die Großen) auf ihre Kosten:

    Tusenfryd



    Reisen kann sich manchmal wie eine Achterbahnfahrt anfühlen. In Tusenfryd ist das Programm! In diesem Themenpark dessen Name „Tausend Lächeln“ bedeutet, gibt es mehrere Achterbahnen wie Speed Monster, ein nordisches 4D-Abenteuer, Thors Hammer sowie gemütlichere Fahrgeschäfte für die Kleinen.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    Das Internationale Museum für Kinderkunst


    Das Museum sammelt und bewahrt Kinderkunst aus aller Welt und zeigt sie nicht nur, sondern fördert alle Formen des künstlerischen Ausdrucks. Im Internationalen Museum für Kinderkunst können Kinder Aktivitäten wie Musik, Singen und Malen nachgehen. In den Sommermonaten werden auch Outdoor-Aktivitäten angeboten.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    Norwegisches Museum für Wissenschaft und Technologie

    Obwohl die Kinder nicht zur Schule gehen, sind ihre Hirne noch immer angeknipst, und sie werden vom Technischen Museum fasziniert sein. Mit Dutzenden spannender und interaktiver Installationen, die sich mit Naturwissenschaften und Technologie in der Gesellschaft befassen, können die Kids den Erwachsenen möglicherweise noch ein oder zwei Dinge beibringen!

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    Schlittenfahren



    Mit Sicherheit auch etwas für große Kinder! Im Winter gibt es im Stadtpark viele großartige Plätze zum Rodeln, die für jedes Alter geeignet sind. Wenn deine Kinder nicht zu klein sind, besuche die beliebteste Rodelbahn in Oslo, Korketrekkeren. Das bedeutet „der Korkenzieher“, und diese 2 km lange Rodelbahn befindet sich in der Nähe der Heimat des norwegischen Skisports, Holmenkollen.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    11

    Parks & Grünanlagen

    In der Natur zu sein, ist ein wesentlicher Bestandteil des Lebens eines jeden Norwegers. Auf jeder Karte von Oslo wird dies deutlich: Du hast die Wahl zwischen 55 Parks, um dir ein bisschen Natur in der Stadt zu gönnen:

    Frogner Park

    Wir haben ihn schon einmal erwähnt, aber unter einem anderen Namen – dem Vigeland Park. Viele Einheimische kommen hierher, da der 80 Hektar große Park, abseits der beeindruckenden Skulpturen, der größte in Oslo ist und man oft kaum glauben kann, dass man noch in der Stadt ist.

    St. Hanshaugen’s Park

    In diesem beliebten Erholungsgebiet hast du auf der Spitze des Hügels einen schönen Blick auf die Stadt. Ideal auch für einen romantischen Spaziergang!

    Der Botanische Garten

    Etwas weniger bekannt ist der Botanische Garten. Im Park findest du aus natürlichen Materialien gewebte Skulpturen des britischen Künstlers Tom Hare. Wenn du es etwas wärmer magst, besuche eines der Gewächshäuser, in denen du exotische Pflanzen aus der ganzen Welt bestaunen kannst.

    Ekeberg Sculpture Park

    Mit seiner Mischung aus Natur, Kunst, Ausblicken auf Oslo und Kinderspielplätzen perfekt für Familien.

    Am Wasser

    Wenn es zum Grün noch etwas Blau sein darf, kannst du die Inseln Hovedøya, Lindøya und Gressholmen erkunden, wobei jede für sich ein einzigartig ist. Wenn du auf dem Festland bleiben möchtest, ist Oslos Grüne Lunge, der Fluss Aker ein wunderbare Wahl. Falls du Lust auf Fahrradfahren hast, bietet Bygdøy eine herrliche parkähnliche Landschaft und dichte Wälder mit Meerblick, Stränden und sogar die königliche Farm.

    12

    Impressive Ansichtspunkte

    Wir alle lieben eine schöne Landschaft. Jede Menge Likes von deinen Followern sind garantiert, wenn wir dir einige der besten Instagram-Spots von Oslo zeigen:

    Die Festung Akershus:

    Früher war dies der perfekte Ort, um frühzeitig feindliche Schiffe zu erspähen. Jetzt musst du dir nur noch Gedanken machen, welchen Filter du verwenden möchtest, wenn du die Skyline von Oslo und die umliegenden Wälder fotografiert hast. Das einzige feindliche Schiff ist möglicherweise ein Kreuzfahrtschiff, das dir etwas die Sicht versperrt. Falls du jedoch Gast auf diesem Schiff bist, kannst du deine Unterkunft aus einer etwas anderen Perspektive betrachten!

    Ekeberg Hill

    Aus dem Osten der Stadt, in der Nähe von Oslos Wiege, bietet sich dir eine Aussicht auf die Fjordstadt und ein Blick, der Edward Munch zum Malen seines Bilds „Der Schrei“ inspirierte. Falls du ein merkwürdiges Jaulen hörst, keine Sorge – das ist nur jemand, der das perfekte Instagram-Foto geschossen hat!

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    Holmenkollen Skisprungschanze

    Im Westen der Stadt hat man einen ganz anderen Blick auf Oslo. Einer der höchsten Punkte der Stadt ist der Holmenkollen. Mit dem Eintritt in das Skimuseum darfst du hier hoch, um den unglaublichen Panoramablick auf diese wunderschöne Fjordstadt zu genießen.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    Andere Instagram-Spots im Westen

    Alternativ zur Schanze kannst du im Parkhotel Scandic Holmenkollen eine großartige Aussicht und die traditionelle skandinavische Architektur des Gebäudes im Chaletstil genießen. Oder gönne dir eine Mahlzeit mit Aussicht im Frognerseteren Restaurant und Cafe – ein einzigartiger Selfie-Spot.

    13

    Die Versteckten Schätze

    Erlöser-Friedhof

    Gräber? Wirklich?! Nun, das ist kein gewöhnlicher Friedhof. Dieser Friedhof, der ursprünglich als Begräbnisstätte für die Opfer der Cholera-Epidemie des frühen 19. Jahrhunderts diente, ist die letzte Ruhestätte großer politischer und kultureller Helden von Oslo und Norwegen wie Henrik Ibsen und Edward Munch. Da hier seit 1952 keine Bestattungen mehr stattfinden, wird dies eher als Ort des Rückzugs angesehen, an dem Nationalhelden und Heldinnen gewürdigt werden können.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    Klosterruinen

    Du magst einen meditativen Ort am Fjord? Da hast du was mit ein paar englischen Mönchen gemeinsam, die auf der Insel Hovedøya eine kleine Kirche vorfanden und um ein Kloster erweiterten. Diese kleine Abtei wurde im 12. Jahrhundert erbaut und im 16. Jahrhundert geplündert und niedergebrannt. Mit einem Café in der Nähe und dem üppigen Grün der Insel kann man verstehen, warum sie hier leben wollten… na ja, vielleicht war das Café damals nicht hier! Vielleicht. Nimm die Fähre vom Aker Brygge Pier, um hierher zu kommen.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    Damstredet und Teltusbakken

    Unter den modernen Gebäuden von Oslo befindet sich ein Postkartenbild traditioneller skandinavischer Häuser auf diesem charmanten Hügel in der Nähe des Königspalastes. Diese kurze, aber dennoch idyllische Straße mit Kopfsteinpflaster versetzt dich zurück in die Vergangenheit, da die Häuser noch aus dem späten 18. Jahrhundert stammen. Nur einen kurzen Spaziergang entfernt befinden sich weitere Häuser am Teltusbakken bei der legendären mittelalterlichen Aker-Kirche.

    Wir möchten nicht, dass diese Schätze vor dir verborgen bleiben! Aus diesem Grund nehmen wir dich gerne mit auf unsere Tour Hipstoric Grünerløkka, um dir Damstredet, Teltusbakken und den Erlöserfriedhof zu zeigen.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    14

    Aktivitäten Ausserhalb Der Stadt

    Du hast noch ein paar Tage Zeit, um die Gegend zu erkunden, oder möchtest dich lieber ein bisschen von den Hauptattraktionen entfernen? Erweitere deinen Oslo-Horizont mit ein paar Vorschlägen von uns:

    Drøbak

    Es ist Weihnachten! Na ja, vielleicht nicht während deines Aufenthalts, aber Drøbak ist bekannt als „Das Weihnachtsdorf“ mit Norwegens größter ständiger Weihnachtsausstellung. Ein Besuch lohnt sich zu jeder Jahreszeit, da diese Straßen aus dem 18. Jahrhundert mit ihren traditionellen kleinen Holzhäusern eine gemütliche und idyllische Fjorddorf-Atmosphäre haben. Du kannst Drøbak innerhalb einer Stunde mit dem Bus erreichen oder eine weitere halbe Stunde mit der Fähre fahren, um auf dem Weg den Fjord hinunter in bis zu 12 malerischen Häfen kurze Zwischenstopps einzulegen. Informiere dich bei Ruter nach Abfahrtszeiten und den neuesten Reiseinformationen.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    Die Festung Oscarsborg

    Auf einer Insel vor den Toren von Drøbak, die regelmäßig von Fähren angesteuert wird, kannst du die Festung Oscarsborg besuchen. Benannt nach dem Besuch von Oscar I. im Jahr 1855 ist dieses stolze Bauwerk vor allem für den Untergang des deutschen Kreuzers Blücher im Zweiten Weltkrieg bekannt – und wenn du in die Stadt zurückkehrst, kannst du den Anker dieses Schiffes bei Aker Brygge sehen!

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    Henie Onstad Museum

    Eine fantastische Auswahl an Kunstschätzen, die von der weltberühmten Eiskunstläuferin und Hollywood-Schauspielerin Sonja Henie und ihrem Ehemann Niel Onstad zusammengetragen wurden. Die Henie Onstad-Sammlung umfasst Werke von Picasso, Matisse, Beuys, Christo und vielen bekannten norwegischen Künstlern. Busse fahren regelmäßig von Oslo S ab und halten in Høvikodden, einen kurzen Spaziergang vom Museum entfernt. Informiere dich bei Ruter für weitere Details.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    15

    Einkaufen

    Du suchst nach dem perfekten Geschenk für jemanden zu Hause oder möchtest dir einfach etwas gönnen? Unter den typischen Souvenirs finden sich Trolle, Wikinger und viele Kleidungsstücke, die stolz die Nationalflagge zeigen – und natürlich das norwegischste aller Kleidungsstücke, der Wollpullover! Wir zeigen dir, wo du all das und mehr in Oslo findest!

    Hinweis: Im Gegensatz zu einigen Ländern sind die Geschäfte in der Regel unter der Woche lange geöffnet. Erwarte jedoch nicht, dass die Geschäfte sonntags geöffnet haben.

    Beliebte Einkaufsstrassen

    Karl Johans gate

    Stolz darauf, als DIE Einkaufsstraße von Oslo zu gelten, findest du auf einer Länge von mehr als einem Kilometer eine Mischung aus bekannten Marken und Geschäften, und einigen Designerläden ganz in der Nähe. Wenn du nicht weißt, was du willst, aber weißt, dass du etwas willst, wirst du hier sicher fündig werden!

    Markveien

    Wenn du die unkonventionelle Atmosphäre einer für dich neuen Stadt genießen möchtest, bist du in Grünerløkka genau richtig. Ab Markveien Richtung Olaf Ryes Plass findest du Vintage-Kleidung, traditionelles Kinderspielzeug, verschiedene Haushaltswaren und Einrichtungsgegenstände. Für den Fall, dass du vom Schaufensterbummeln müde wirst, gibt es viele Orte, an denen du einen Happen essen kannst.

    Kaufhäuser

    Glasmagasinet

    Dieses traditionelle Kaufhaus stammt aus dem Jahr 1899. Hier findest du alles, um dein Zuhause zu verschönern, aber auch Kleidung – das Designerkollektivet führt im dritten Stock unabhängige Labels. Es gibt auch Kosmetik und Elektronik und einige Cafés, so dass du zwischendurch auch mal eine Pause einlegen kannst.

    Oslo City

    Im Oslo City fühlt man sich tatsächlich ein bißchen wie in einer eigenen Stadt! Auf mehreren Etagen findest neben internationalen Marken auch skandinavische. Täglich lange geöffnet (außer sonntags) und oft gut besucht.

    Steen & Strøm

    Entdecke elegante Mode mit beliebten norwegischen, skandinavischen und internationalen Marken und stärke dich zwischendurch im abwechslungsreichen Food Court.

    Eigenständige Marken

    F5

    Dieser Concept Store, minimalistisch im Stil, ist ein Muss wenn es um norwegischen Mode geht. Die Gründer haben sich dazu verpflichtet, Marken anzubieten, die „eine solide Verbindung zu Norwegen haben“, wozu auch einige lokale Oslo-Labels gehören.

    Undorn

    Wenn du zu der Art von Käufern gehörst, die gerne „nach Vereinbarung“ shoppen, dann ist dieses Couture-Modelabel einen Besuch wert, vor allem, wenn du nach einem Abendkleid oder vielleicht sogar nach einem Brautkleid Ausschau hältst. Spannend sind auch die offenen „Showroom“-Events.

    Fretex Second Hand

    Fretex-Geschäfte haben mehrere Standorte und sind perfekt für diejenigen, die nach einem einzigartigen Fund suchen, und dabei noch ethisch und nachhaltig handeln wollen. Fretex wird von der Heilsarmee geführt, und in Oslo sind diese Geschäfte sehr gut organisiert. Sie bieten hochwertige Kleidung zu einem erschwinglichen Preis. Fretex findest du beispielsweise in Grünerløkka, Grønland und Majorstuen. Die Geschäfte könnten sich als nützlich erweisen, falls du eine zusätzliche Schicht benötigst, um den nordischen Wind abzuwehren!

    Oslo interior design

    Über

    16

    Essen & Trinken

    Was ist typisch norwegisches Essen? Die kurze Antwort lautet ALLES. Obwohl es traditionell keine Überraschung sein mag, dass herzhafte Eintöpfe in einem Land beliebt sind, das für strenge Winter bekannt ist. Auf der Speisekarte stehen Fischgerichte mit Lachs, Kabeljau, Hering, Sardinen und Makrele, die besonders beliebt sind. Norwegen entwickelt sich jedoch zu einem der kulinarischen Zentren der Welt. Oslo passt sich ständig neuen Trends an, die den Appetit der Besucher anregen.

    Obwohl alles in Norwegen wahrscheinlich etwas teurer ist, als du es von zu Hause gewohnt bist, können wir für jedes Budget ein paar Empfehlungen geben. Und wenn es WIRKLICH etwas traditioneller sein darf, dann solltest du den süßen braunen Käse oder den herzhaften Smalahove, einen Schafskopf, probieren…

    Auf unserer Website findest du eine umfassende Liste von Cafés und Restaurants. Hier sind nur einige unserer Favoriten:

    Cafés – für die beste Fika

    United Bakeries

    Trotz des recht einheitlichen Namens brennt United Bakeries für die Fika-Kultur und legt den Schwerpunkt auf „gute Zutaten und echte Handwerkskunst“, sodass du hier deine Zimtschnecke betreffend in sicheren Händen bist. An der Karl Johans Gate gelegen.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    Fragrance of The Heart

    Dieses kleine, vegetarische Café bietet warme, hausgemachte Speisen und köstlichen Kaffee, Kuchen und Gebäck, darunter auch einige vegane Speisen. Es befindet sich im Herzen der Stadt in der Nähe des Osloer Rathauses auf dem Fridtjof Nansens-Platz und ist eine herrliche Möglichkeit, deine Batterien für die Besichtigungstouren aufzuladen. Hier riecht es wunderbar – daher hat das Café einen äußerst passenden Namen!

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    Baker Hansen

    Wenn du dir etwas gönnen möchtest, ist Baker Hansen genau das Richtige für dich. Du zahlst vielleicht ein bisschen mehr, aber mit ihrer Leidenschaft für großartigen Kaffee und leckeres Gebäck und der Tatsache, dass sie ihre Kuchen als ihre Art zu flirten bezeichnen, kannst du nicht anders, als dem Charme dieses Cafés zu erliegen.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    Restaurants – Günstig

    Mathallen

    Zu finden in Vulkan, einer kollaborativen Kreativgemeinschaft am Fluss Aker. In dieser Food Hall kannst du eine Vielzahl lokaler und internationaler Köstlichkeiten entdecken. Wir beenden hier unsere Hipstoric Grünerløkka-Tour, damit du sowohl die kreative Seite Oslos als auch eine Auswahl an leckeren Häppchen verdauen kannst.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    Rice Bowl Thai Café

    Dieses schöne thailändische Café serviert traditionelle Nudel- und Currygerichte und ist mit seiner schönen Bambusdekoration der perfekte Ort, um sich mit einigen würzigen Gerichten zu stärken.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    Bun’s Burger Bar

    Tøyen wird immer beliebter und das vielfältige Angebot an unabhängigen Restaurants ist einer der Gründe dafür. Hier gibt es Burger, die Widow Maker und Old West heißen, und obwohl Burger unter Fastfood fallen, kannst du sie hier im traditionell langsamen Tempo der Osloer genießen. Viele Burger können mit einem vegetarischen Bratling zubereitet werden.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    Restaurants – Mittelklasse

    Delicatessen Tapas Restaurant

    Wenn du gerne gesellig speist, ist die entspannte Atmosphäre des Delikatessen genau das Richtige für dich. Hier wird eine große Auswahl an Gerichten sowie andere Optionen angeboten, darunter einige köstliche Desserts.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    Engebret Cafe

    Im ältesten Café Oslos waren schon viele berühmte norwegische Helden wie Ibsen und Munch zu Gast. Auf der Speisekarte dieses historischen Juwels stehen die traditionellen Gerichte Nordnorwegens.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    Smalhans

    Bekannt für seinen exzellenten Service und die Atmosphäre. Das unverputzte Backsteindekor verleiht dem Restaurant einen unkonventionellen Look und die Burger, Salate und kleinen Gerichte sind einfach lecker.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    Restaurants – Hochpreisig/Michelin

    Lofoten Fiskrestaurant

    Norwegischer Fisch am Oslofjord in einem Restaurant, das nach einer der schönsten Regionen Norwegens benannt ist – norwegischer geht es kaum! Neben der Lage sind die beliebten Fischgerichte ein guter Grund, einen Tisch zu reservieren, um Enttäuschungen zu vermeiden!

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    Maeemo

    In diesem Restaurant geht es darum, sich durch sein Essen mit der Natur verbunden zu fühlen – der Name bedeutet „Mutter Erde“. Die drei Michelin-Sterne, vorbildlicher Service und innovative Gerichte machen den Besuch zu einem unvergesslichen Erlebnis.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    Markveien Mat & Vinhus

    Dieses Restaurant, das seit über 30 Jahren französisches Flair mit norwegischen Zutaten verbindet, ist ein gefeierter Ort. Äußerst kenntnisreiches Personal und einfache aber großartige Gerichte.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    17

    Bars & Nachtleben

    Nach einem langen Tag in der Stadt könnte es sein, dass du dich ein wenig entspannen möchtest. Vielleicht möchtest du das Nachtleben von Oslo mit deinem Lieblingsgetränk genießen oder etwas Neues probieren. Lass dich von uns zu einigen der besten Orte führen, an denen du einen Abend in der Hauptstadt verbringen kannst.

    Besuche die Thorvald Meyers Gate in Grünerløkka und das Torggata-Viertel direkt über der Brücke über dem Fluss Akerselva, um eine großartige Kneipenszene zu erleben. Das Nachtleben am Wasser ist in Aker Brygge zu finden, während Grønland und Tøyen eine alternative Atmosphäre bieten.

    Hier noch ein paar ausgesuchte Orte, die wir empfehlen können:

    Justisen

    Gibt es schon seit 1928 und ist so beliebt wie nie zuvor. Mehrere Bars bieten eine traditionelle Atmosphäre, deren Einrichtungen sich seit der Eröffnung ein wenig verändert hat. Der einladende Charme lässt Einheimische und Besucher immer wieder zurückkehren.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    Revolver

    Revolver ist ein beliebter Veranstaltungsort für Musik in Oslo auf mehreren Etagen. In der Goon Bar im Erdgeschoss treten nicht nur Rock- und Indiebands und DJs auf, sondern hier finden auch Filmvorführungen, Pop-up-Food, Quizabende und Konzerte statt.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    Blå

    Einer der coolsten Orte in Oslo und ein wahres Partyzentrum. Hier kannst du die Nacht zum Tag machen und am frühen Morgen auf den Tischen tanzen!

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    Hytta Bar

    Du liebst Vinyl? Und Bier? Diese Bar wird von vielen als „bare koselig“ bzw. „einfach gemütlich“ beschrieben und bietet eine große Auswahl an hochwertigen Bieren, Weinen und Spirituosen. Hier, in dieser gemütlichen Ecke von Grünerløkka, gibt es auch Live-Musik.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    The Dubliner

    Auf dem schwingenden Schild steht „Good Food, Good Company“, und dieser beliebte traditionelle irische Pub enttäuscht nicht. Die Kirchenbänke und irischen Musik-Jam-Sessions verleihen dieser bescheidenen Taverne, eröffnet im Jahr 1994, Authentizität. Ein beliebtes Ziel für irische Männer und Frauen, Norweger und Durchreisende. Alle fühlen sich im Dubliner herzlich willkommen.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    Kulturhuset

    Der Name „Kulturhaus“ trifft es genau. Hier finden tagsüber unterschiedlichste Veranstaltungen statt, und abends kann man auch ein oder zwei Drinks genießen. Das ist die beste Zeit, um sich hier mit Freunden zu treffen oder ein Konzert oder eine Ausstellung zu besuchen. Weinproben werden auch angeboten.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    HIMKOK Distillery

    In dieser kleinen norwegischen Cocktail-Institution und herrscht eine freundliche Atmosphäre. Im HIMKOK werden regionale Zutaten für die Zubereitung köstlicher Getränke verwendet. Die Auswahl mag übersichtlich sein, aber das Geschmackserlebnis ist hervorragend.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    Parkteatret

    Genieße Theater, Musik oder Comedy und Grünerløkkas pulsierende Hipster-Atmosphäre in diesem Haus mit hervorragendem Ruf.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    Cafe Amsterdam

    Ein schickes Juwel mit holländischem Flair, einem großen Herzen und offenen Armen. Genieße in diesem einladenden Restaurant gutes Essen, eine große Auswahl an Getränken und interessante Kunstwerke an den Wänden.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    Angst

    Diese kleine Bar bietet eine entspannte Atmosphäre und spielt nur Old-School-Musik. Wird von Einheimischen und Besuchern als besonders guter Ort zum Starten oder Beenden der Nacht beschrieben. Wenn du dich in der Nähe von Torggata aufhalten solltest, dann komm vorbei.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    18

    Hotels in Oslo

    Hotels – Günstig

    City Box

    Es ist eine gute Idee, deine Kronen für die nächste Fika zu sparen! Diese Unterkunft ist zentral, einfach und gemütlich.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    Scandic Karl Johan

    Wie der Name schon sagt, liegt dieses Hotel, eröffnet im Jahr 2016, an einer der beliebtesten Straßen Oslos. Für sein Frühstück bekommt es online viele Komplimente – perfekt, um den Tag zu beginnen.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    Smarthotel Oslo

    Wenn du dein Geld lieber ausgeben möchtest, während du dein wunderbares Urlaubsziels erkundest, ist diese Budgetoption – wie der Name schon sagt – smart. Das Hotel liegt nur einen kurzen Spaziergang von den wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Einkaufsmöglichkeiten entfernt.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    Hotels – Mittelklasse

    Hotel Oslo Guldsmeden

    Dieses Boutique-Hotel hat, ganz untypisch für eine Hotelkette, eine einzigartige und gemütliche Atmosphäre. In diesem nachhaltigen Hotel gibt es Bio-Frühstück und es ist nur einen kurzen Spaziergang vom Fjord entfernt.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    Hotel Bondeheimen

    Das Motto dieses Hotels: „Gemütlich mitten in der Stadt zu einem vernünftigen Preis zu wohnen“. Dem können wir nur zustimmen! Ein Favorit vieler Oslo-Gäste

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    Thon Hotel Opera

    Zentraler geht es in Oslo wohl kaum. Das Hotel liegt neben dem Osloer Hauptbahnhof und, wie der Name schon sagt, gegenüber der Osloer Oper. Das Thon Hotel ist für sein reichhaltiges Frühstücksbuffet und seine Gin-Getränke bekannt und wird von Alleinreisenden besonders geschätzt.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    Hotels – Luxus

    Grand Hotel

    Das ist nicht nur ein Hotel. Es ist eine norwegische Institution. Hier übernachten die neuen Friedensnobelpreisträger. Als Gast kannst du alle Annehmlichkeiten, ein luxuriöses Spa und einen herrlichen Blick von der Dachbar genießen.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    The Thief

    Auf Tjuvholmen, der Diebesinsel, gelegen, die ihren Namen aufgrund der berüchtigten Vergangenheit der Gegend erhalten hat. Diese Hotel mit seinem augenzwinkernden Namen bietet dir einen luxuriösen Aufenthalt, der ein zufriedenes Lächeln auf deinem Gesicht hinterlassen wird.

    Amerikalinjen

    Eine der neuesten Versionen der Hotelszene in Oslo, ein Erlebnis für den modernen Reisenden. Dieses Boutique-Hotel wird von seinen Besuchern wegen seiner zahlreichen Lounge-Bars, Restaurants und des hauseigenen Jazzclubs besonders geschätzt.

    Bildnachweis: OURWAY Tours

    19

    Events in Oslo

    Nach Oslo zu kommen ist an sich schon ein Event, aber diese Veranstaltungen und Festivals allein sind es auch wert, die Reise zu anzutreten:

    Holmenkollen Ski Festival, März

    Tausende strömen nach Oslo, um sich den Einheimischen anzuschließen, bevor der Winter die Stadt verlässt. Die legendäre Sportarena mit Blick auf die norwegische Hauptstadt umfasst Veranstaltungen wie Skispringen und Langlaufen. Freitags kostenlos!

    Parade zum norwegischen Verfassungstag, 17. Mai

    Nicht gerade der einprägsamste Veranstaltungstitel, aber der 17. Mai ist für die Norweger das, was der 4. Juli für die Amerikaner ist. Als relativ neue, unabhängige Nation (seit 1905) ist Norwegens Stolz unübersehbar wenn Blaskapellen spielen, Fahnen geschwenkt werden und die Kinder sogar Kuchen zum Frühstück essen dürfen! Beachte, dass viele Ausflugsziele an diesem Tag geschlossen sind – aber wer will schon in ein Museum, wenn gerade die größte Party des Jahres stattfindet?

    Oslo Mittelalterfestival, Mai

    Eine unterhaltsames Volksfest, das das Mittelalter in Oslo am Leben hält…. naja, zum Glück nur die lustigen Dinge daran! Die ganze Familie kann sich mit Handwerk befassen und an Theateraufführungen, Konzerten und einer Vielzahl anderer Aktivitäten teilnehmen, und dabei Oslo und die aufregende und vielfältige Geschichte Norwegens entdecken.

    Øya Festival, August

    Der Tøyen-Park wird jedes Jahr von mehreren Bühnen mit einem Mix aus norwegischen Lieblingsstars, internationalen Namen und der obligatorischen jährlichen legendären Ikone eingenommen. Du musst wahrscheinlich im Voraus buchen, wenn du also weißt, dass du während des Festivals in Oslo bist, besorge dir eine Tageskarte. Für das kinderfreundliche Festival im Mai siehe Mini Øya.

    Weihnachtsmärkte und Konzerte, November-Dezember

    Die Weihnachtszeit (oder Jul) in Norwegen ist ein freudiges Ereignis mit einer Fülle von Konzerten und Musikshows. Die Weihnachtsmärkte entlang der Fußgängerzone, Karl Johans Gate, und in Youngstorget sind einen Besuch wert.